Eine Schwalbe macht den Sommer - 2000 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Eine Schwalbe macht den Sommer

OriginaltitelUne hirondelle a fait le printemps
GenreDrama
Land & Jahr Frankreich 2000
Kinostart    01.08.2002 (Prokino Filmverleih)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 103 min.
RegieChristian Carion
DarstellerMichel Serrault, Mathilde Seigner, Jean-Paul Roussillon, Frédéric Pierrot, Marc Berman, Françoise Bette
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Mit 30 Jahren hat Sandrine (Mathilde Seigner) genug vom Stadtleben und ihrem Job als Computertrainerin. Also erfüllt sie sich einen lang gehegten Traum: Sie macht eine Ausbildung zur Landwirtin und kauft dem alten Adrien (Michel Serrault) seinen Hof ab, allerdings unter der Bedingung ab, dass dieser noch weitere zwei Jahre dort leben darf. Das Zusammenleben mit dem mürrischen Alten gestaltet sich schwierig, Adrien traut der jungen Städterin den anstrengenden Job der Landwirtin nicht zu. Als er mit der Zeit feststellt, dass Sandrine ihre Aufgabe mit Geschick und Eigeninitiative meistert, mischt sich sein Misstrauen mit Neid und Bewunderung.
Regisseur Christian Carion, selbst Sohn eines Landwirts, präsentiert mit seinem ersten Langfilm eine bittersüße Geschichte, in der es um Träume, Freundschaft und den oft schwierigen Weg zu sich selbst geht. Mit Mathilde Seigner und Michel Serrault hat er zwei Darsteller gefunden, die seinen Figuren Authentizität und Tiefe verleihen. Dank ihres einfühlsamen Spiels driftet der Film nie in das stereotype Idealbild vom romantischen Landleben ab, auch wenn die herrliche französische Voralpenlandschaft für schwärmerische Großstädterfantasien bestens geeignet wäre. Der Film hat nichts Spektakuläres oder Innovatives an sich. Seine Stärke ist der leise Blick auf Menschen, die versuchen, nach ihrer eigenen Facon glücklich zu werden. Wenn am Ende der mürrische, herzkranke Adrien und die junge Sandrine miteinander Walzer tanzen, dann ist das zwar kitschig, beschreibt aber gleichzeitig wunderbar den Weg der Freundschaft, den diese beiden so unterschiedlichen Menschen gemeinsam eingeschlagen haben.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de