St. Vincent - 2014 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Sony Pictures

St. Vincent

OriginaltitelSt. Vincent
AlternativSt. Vincent de Van Nuys
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2014
Kinostart    08.01.2015 (Sony Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 103 min.
RegieTheodore Melfi
DarstellerBill Murray, Melissa McCarthy, Naomi Watts, Chris O'Dowd, Terrence Dashon Howard, Jaeden Lieberher
Homepage http://stvincentfilm.com
http://www.st-vincent-film.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Komödie mit Bill Murray als Rüpel mit Herz

Die alleinerziehende Maggie (Melissa McCarthy) zieht mit ihrem zwölfjährigen Sohn Oliver (Jaeden Lieberher) nach Brooklyn. Weil sie in ihrem Job viele Überstunden machen muss, gibt sie den Kleinen in die Obhut von Nachbar Vincent (Bill Murray).

Ob sie sich bewusst ist, wem sie ihren geliebten Sprössling anvertraut hat? Vincent ist ein ausgemachter Menschenfeind, neigt zu Spiel- und Trinksucht und hängt nächtelang in Kneipen, Rennbahnen und Nachtclubs ab. Mit dem intelligenten Jungen und dem pessimistischen Misanthropen prallen Welten aufeinander. Langsam wächst zwischen den beiden eine Freundschaft.
Hollywoodfilme erzählen gerne Geschichten von Menschen, die eine Entwicklung durchmachen - eine Entwicklung zum Guten hin, wohlgemerkt. Davon ist auch "St. Vincent" nicht ausgenommen. Das Spielfilmdebüt von Theodore Melfi erzählt die bereits vielfach gesehene Geschichte eines gescheiterten Mannes und Misanthropen, der im Lauf der Handlung eine Läuterung erfährt und sich dem Guten zuwendet. Zündfunke dieser Entwicklung ist ein Kind - auch das ein Allgemeinplatz im Erzählkino.

Während die Handlung und die Inszenierung von "St. Vincent" keine Überraschungen aufweisen, findet das Spiel von Hauptdarsteller Bill Murray bei US-Kritikern großen Anklang. Nach der Nominierung für die Tragikomödie "Lost in Translation" wird der Schauspieler für seine Leistung in "St. Vincent" einmal mehr als Kandidat für einen Oscar gehandelt. Auch Melissa McCarthy überrascht mit einer neuen Facette ihres Repertoires. Sonst gerne für Rollen abonniert, in denen sie slapstickhaft ihren übergewichtigen Körper zum Einsatz bringen kann, ist die Schauspielerin in Melfis Tragikomödie als verantwortungsvolle, liebende und besorgte Mutter zu sehen.
St. Vincent

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

"St. Vincent": Offizieller deutscher Trailer

Maggie (Melissa McCarthy) zieht mit ihrem zwölfjährigen Sohn nach Brooklyn. Die alleinerziehende Mutter wird von ihrer Arbeit komplett aufgesogen. Daher...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
In "St. Vincent" ist Bill Murray erneut in seiner Paraderolle des Rüpels mit großem Herzen zu sehen. Für viele US-Kritiker ist er der Höhepunkt in einer ansonsten wenig... mehr
Coole Socke: Bill Murray in "St. Vincent"

Interview:  Bill Murrays Tränen

Charaktere mit zynischer Schale und empfindlichem Kern sind das Markenzeichen von Bill Murray. Man denke an den...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de