Zum Geburtstag - Geschenkt ist geschenkt - 2013 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©X Verleih

Zum Geburtstag - Geschenkt ist geschenkt

OriginaltitelZum Geburtstag - Geschenkt ist geschenkt
AlternativA Pact
GenreThriller
Land & Jahr Deutschland/Frankreich 2013
FSK & Länge ab 12 Jahren • 86 min.
KinoDeutschland
AnbieterX Verleih
Kinostart19.09.2013
RegieDenis Dercourt
DarstellerMark Waschke, Sinje Irslinger, Annette Lober, Markus Quentin, Johannes Zeiler, Saskia Rosendahl
Homepage http://www.globalscreen.de
http://www.zumgeburtstag.x-verleih.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Mark Waschke in einem modernen Film Noir

Das Leben des Ehepaares Paul (Mark Waschke) und Anna (Marie Bäumer) gerät aus den Fugen, als Georg (Sylvester Groth) und seine Frau Yvonne (Sophie Rois) auf der Bildfläche auftauchen. Georg war früher mit Anna zusammen, die er bereitwillig an Paul abtrat. Er stellte seinem Freund aber die Bedingung, dass er seine Ex-Freundin jederzeit wieder zurückhaben könnte.

Nun ist er zurück und hat ihren 'Vertrag' nicht vergessen. Als Druckmittel benutzt Georg eine Fotografie, die Paul mit einer anderen Frau beim Fremdgehen zeigt. Immer mehr dringt Georg in Pauls Familie ein und schreckt dabei auch nicht davor zurück, sich an dessen Tochter Emelie (Saskia Rosendahl) ranzumachen. Was steckt hinter all den Geheimnissen? Was planen Georg und Yvonne tatsächlich? Oder bildet sich Paul die Intrigen nur ein?
Als 'modernen Film Noir' vermarktet X-Verleih das von Denis Dercourt ("Das Mädchen, das die Seiten umblättert") inszenierte Kammerspiel um eine ungewöhnliche Beziehungskonstellation. Ein Weiterer Referenzpunkt ist das Märchen, was laut Dercourt der Grund gewesen ist, dass er seinen Film in Deutschland ansiedelte. 'Märchen gehören hier zur Kultur, der Teufel als Symbol für das Böse ist hier viel wichtiger als in Frankreich. Und auch die Themen Schuld und Angst haben etwas damit zu tun, wie ich Deutschland erlebe', so der Regisseur.

Dem Märchentopos steht in "Zum Geburtstag" die Auflösung der Grenzen zwischen Gut und Böse entgegen, was seine Wurzeln im Film Noir hat. Wie dort fehlen auch hier die scharfe Trennlinie zwischen Held und Bösewicht. Der Teufel, der die Erfüllung des Pakts einfordert, ist nicht die einzige zwielichtige Figur im Film. Auch seine vermeintlichen Opfer haben ihre dunkle Seiten. Dercourt zeigt eine Welt aus Grautönen und nennt seinen Film bezeichnenderweise 'feel-bad-movie'.
Zum Geburtstag - Geschenkt ist geschenkt

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Trailer zu "Zum Geburtstag - Geschenkt ist geschenkt"

Paul (Mark Waschke) und Anna (Marie Bäumer) führen ein harmonisches Eheleben. Doch dann erscheint Georg (Sylvester Groth) nebst Gattin Yvonne (Sophie Rois)...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Zum Geburtstag - Geschenkt ist geschenkt" ist ein zwischen Film Noir und Märchen angesiedelter Thriller von Denis Dercourt ("Das Mädchen, das die Seiten umblättert"). mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de