Nächster Halt: Fruitvale Station - 2013 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©dcm

Nächster Halt: Fruitvale Station

OriginaltitelFruitvale Station
AlternativFruitvale
GenreBiographie
Land & Jahr USA 2013
Kinostart    01.05.2014 (DCM (Delphi Filmverleih))
FSK & Länge ab 12 Jahren • 85 min.
RegieRyan Coogler
DarstellerMichael B. Jordan, Melonie Diaz, Octavia Spencer, Kevin Durand, Chad Michael Murray, Ahna O'Reilly
Homepage http://www.fruitvalefilm.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Rekonstruktion eines dramatischen Ereignisses

Oscar Grant (Michael B. Jordan) war wegen Drogen- und Waffenbesitz zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Als er aus dem Gefängnis entlassen wird, hat er weder eine Arbeit noch eine Perspektive. Dennoch möchte er ein besserer Mensch werden. Dieses Ziel will er umgehend in die Tat umsetzen. Seiner Mutter (Octavia Spencer) will er ein besserer Sohn sein, seiner Tochter (Ariana Neal) ein besserer Vater und zu seiner Freundin (Melonie Diaz) will er fortan ehrlich sein. Das Schicksal will es anders: Oscar gerät am Neujahrstag 2009 in einem Zug an der Fruitvale Station in seiner Heimatstadt Oakland in eine Schlägerei und in der Folge in eine folgenschwere Auseinandersetzung mit der Polizei.
Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama "Nächster Halt: Fruitvale Station" zeichnet den letzten Tag von Oscar Grant III. nach. Der damals 22-jährige Afro-Amerikaner gerät in den Morgenstunden des 1. Januar 2009 in einem Zug an der Fruitvale Station in Oakland in eine Schlägerei. Als die Beamten des BARTPD (Bay Area Rapid Transit Police Department) eintreffen, kommt es zur Katastrophe.

Nachdem die Unruhestifter von zwei Polizisten festgenommen werden, wird Grant in der U-Bahnstation nach einem kurzen Gerangel von den Beamten auf den Boden gedrückt und kurz darauf von Johannes Mehserle in den Rücken geschossen. Wenige Stunden später erliegt er im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der Vorfall wird von zahlreichen Zeugen mit Kameras gefilmt und im Internet veröffentlicht. In den folgenden Tagen kommt es zu Protesten und Aufmärschen gegen die Justizbehörden.

Nach Aussage von Mehserles Anwalt wollte der Polizist Grant nicht erschießen, sondern ihm lediglich mit einem Taser einen Elektroschock verpassen. Sein Mandant glaubte, Grant habe nach seinem Hosenbund gegriffen, um eine Waffe zu ziehen. Es stellt sich heraus, dass Grant unbewaffnet war. Mehserle wird später wegen Mordes angeklagt, jedoch lediglich wegen fahrlässiger Tötung zu zwei Jahren Haft verurteilt. Es kommt zu gewalttätigen Ausschreitungen.

"Nächster Halt: Fruitvale Station" ist das Regie-Debüt von Ryan Coogler. Das von Forest Whitaker mitproduzierte Independent-Drama wird mit überschaubarem Budget an Originalschauplätzen in San Francisco Bay Area auf 16 mm Filmmaterial gedreht, um den Ereignissen Authentizität zu verleihen. Der Lohn: Das Drama wird nicht zuletzt wegen seines Realismus-Anspruchs von US-Kritikern gefeiert und stößt auch bei den Zuschauern auf großes Interesse.
Nächster Halt: Fruitvale Station

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

"Nächster Halt: Fruitvale Station": Offizieller Trailer

Als Oscar Grant (Michael B. Jordan) nach zweijähriger Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen wird, hat er nur ein Ziel: Er will ein besserer Mensch werden....  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Nächster Halt: Fruitvale Station" ist die dramatische Rekonstruktion des letzten Tages von Oscar Grant, der Neujahr 2009 nach einer Schlägerei von einem Polizisten erschossen... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de