Verrückt nach Paris - 2002 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Verrückt nach Paris

OriginaltitelVerrückt nach Paris
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland/Frankreich 2002
Kinostart    12.09.2002 (Neue Visionen)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 90 min.
RegiePago Bahlke, Eike Besuden
DarstellerPaula Kleine, Wolfgang Goettsch, Frank Grabski, Dominique Horwitz, Martin Lüttge, Aglaia Szyszkowitz
Homepage http://www.neuevisionen.de/einzelfilm...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Küchenhilfe Hilde (Paula Kleine) sowie die beiden Watschelentenbauer Karl (Wolfgang Göttsch) und Philip (Frank Grabski) büchsen gelangweilt vom drögen Alltag ihres Behindertenheims aus. Ihre Flucht bringt das Trio zunächst in die Kölner Bahnhofsmission, die die Ausreiser wieder in einen Zug nach Bremen setzt. Doch die behinderten Abenteurer zieht es noch nicht nach Hause und so setzen sie sich frech in einen Zug Richtung Paris bringen. Doch Betreuer Enno (Dominique Horwitz) ist gar nicht amüsiert. Er verfolgt die Ausbrecher ohne Pardon - eine wilde und chaotische Verfolgungsjagd beginnt.
Das liebevoll mit seinen ganz speziellen Charakteren umgehende Sozialdrama weiß die Probleme von geistig Behinderten Menschen spannend und mit einer gehörigen Portion Humor aufzugreifen. Das Roadmovie von Eike Besuden und Pago Balke verzichtet glücklicherweise auf jegliche Weinerlichkeit. Die Akteure spielen ihre "nichtbehinderten" Kollegen Dominique Horwitz und Corinna Harfouch nicht nur mühelos in die zweite Reihe, sie wurden in Emden für ihre Leistungen 2002 auch mit dem angesehenen Bernhard-Wicki-Preis ausgezeichnet.

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
8,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de