The Raid 2 - 2014 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Koch Media

The Raid 2

OriginaltitelThe Raid 2: Berandal
AlternativThe Raid: Retaliation
GenreAction, Thriller
Land & Jahr Indonesien/USA 2014
Kinostart    24.07.2014 (Koch Films)
FSK & Länge ab 18 Jahren • 150 min.
RegieGareth Evans
DarstellerIko Uwais, Yayan Ruhian, Julie Estelle, Arifin Putra, Doni Alamsyah, Oka Antara
Homepage http://www.sonyclassics.com/theraid2
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Polizist im Sumpf von Korruption und Verbrechen

Rama (Iko Uwais) ist ein junger und äußerst ehrgeiziger Beamter der Polizei von Jakarta. Als sein Bruder von einem Verbrechersyndikat ermordet wird und seine Familie von den Gangstern bedroht wird, lässt er sich ins Gefängnis einschleusen lassen. Sein Ziel ist die Kontaktaufnahme mit Uco (Arifin Putra), dem Sohn des Mafiabosses Bangun (Tio Pakusodewo).

Als die zu diesem Zweck angezettelte Schlägerei schief geht, kommt Rama tatsächlich für drei Jahre in den Knast. Mit seiner neuen Identität steigt er in der Hierarchie der Häftlinge schnell nach oben. Als er das Vertrauen Ucos gewinnt und nach zwei Jahren frei kommt, wird er vom Verbrechersyndikat tatsächlich aufgenommen. Hier wähnt sich Rama am Ziel seines Bestrebens: seinen Bruder rächen und seine Familie zu beschützen. Vor ihm liegt jedoch ein unerbittlicher Kampf um Leben und Tod.
Als "The Raid" 2011 ins Kino kommt, glänzt der Actionthriller nicht gerade durch eine vielschichtige Handlung, überzeugt dafür aber mit furioser Action und spektakulär choreographierten Kampfeinalgen. Auf letztere Elemente hat Regisseur und Drehbuchautor Gareth Evans in der Fortsetzung nicht verzichtet. Das Actionfeuerwerk, das er hier entfacht und in sich zahlreichen, perfekt choreographierten Kampfszenen entlädt, ist schier atemberaubend - auch wenn die Brutalität und die zahlreichen Knochenbrüche selbst für hartgesottene Actionfans auf Dauer schwer zu ertragen sind.

Die Handlung kommt im Vergleich zum geradlinigen ersten Teil wesentlich verschlungener und komplexer daher. Nicht nur muss die Hauptfigur lange Umwege gehen, um ans Ziel zu gelangen. Ihr Verhalten bekommt mit dem Tod des Bruders und die Angst um ihre Familie auch eine nachvollziehbare Motivation. Angesichts dieser Neuerungen darf man auf die Ideen gespannt sein, die Evans im geplanten dritten Teil einfließen lässt. Auch hier soll der in Wales geborene, in Indonesien lebende Filmemacher als Regisseur und Drehbuchautor fungieren.
The Raid 2

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0
6,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

"The Raid 2": Der Trailer

Um seinen Bruder zu rächen und seine Familie zu beschützen lässt sich ein junger Polizist (Iko Uwais) in Jakarta ins Gefängnis einschleusen. Sein Ziel...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Nach dem Erfolg von "The Raid" bringt Drehbuchautor und Regisseur Gareth Evans mit "The Raid 2" die Fortsetzung des Erfolgsfilms in die Kinos. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de