Montag Morgen - 2001 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Montag Morgen

OriginaltitelLundi matin
GenreKomödie
Land & Jahr Frankreich/Italien 2001
Kinostart    12.12.2002 (Kairos-Filmverleih)
FSK & Länge 120 min.
RegieOtar Iosseliani
DarstellerJacques Bidou, Anne Kravz-Tarnavsky, Narda Blanchet, Radslav Kinski, Dato Tarielachvili, Adrien Pachod
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsbewerten

Vincent hat genug von seinem Alltag: Jeden Morgen um fünf Uhr aufstehen, 90 Minuten Busfahrt zur Arbeit, die monotone Arbeit in die Fabrik und seine Familie kommandiert ihn auch herum. Er beschließt alles aufzugeben und in die Welt zu ziehen, um wilde Abenteuer zu bestehen. Sein Vater leiht ihm Geld und so kauft er sich ein Zugticket nach Venedig. Dort lächeln die Menschen, er lernt den Venezianer Carlo, es ist der schönste Tag seines Lebens. Doch auch Carlos ist Arbeiter, steht um fünf Uhr auf und geht missmutig zur Arbeit. Vincent nimmt desillusioniert Reißaus.
Der georgische Regisseur Otar Iosseliani lebt seit über 30 Jahren in Frankreich. Seine Filme beschreiben soziale Phänomene und haben dabei oft einen märchenhaften Charakter. Bei der Berlinale wurde "Montag Morgen" mit dem Silbernen Bären für die beste Regie sowie dem Internationalen Fipresci-Kritikerpreis ausgezeichnet. Iosselianis Werkzeug ist filmische Poesi und sein komödiantisches Talent.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsbewerten
© 2017 Filmreporter.de