Captive - 2015 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Paramount Pictures

Captive

OriginaltitelCaptive
GenreThriller
Land & Jahr USA 2015
Kinostart    17.09.2015 (Paramount Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 97 min.
RegieJerry Jameson
DarstellerKate Mara, Mimi Rogers, Michael K. Williams, David Oyelowo, Leonor Varela, Jessica Oyelowo
Homepage http://www.captivethemovie.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten

Erbauliches Drama mit David Oyelowo und Kate Mara

Ashley Smith (Kate Mara) hat in ihrem Leben nicht viel Glück gehabt. Vor allem nach dem Tod ihres Mannes ging es für die Kellnerin bergab. Von der Familie verstoßen, kämpft die drogenabhängige junge Frau um das Sorgerecht für ihre Tochter. Und dann der nächste Tiefpunkt in einer Reihe tragischer Schicksalsschläge: Auf der Straße wird Ashley von einem Unbekannten gefangengenommen, dem sie in ihrer Wohnung Unterschlupf gewähren soll.

Brian Nicols (David Oyelowo), so der Name des Mannes, ist aus einem Gerichtsgebäude geflohen, hat unterwegs mehrere Menschen getötet und befindet sich seither auf der Flucht vor der Polizei. Für Ashley beginnen damit bange Stunden zwischen Angst und Hoffnung. Als sie dem Kriminellen aus einen religiösen Buch mit dem Titel "The Purpose Driven Life" vorliest, markiert dies den Wendepunkt im gefährlichen Verhältnis zwischen der jungen Frau und ihrem Geiselnehmer.
"Captive" ist die Verfilmung der Ereignisse um den Schwerkriminellen Brian Nichols, der 2005 aus einem Gerichtsgebäude in Atlanta flieht, dabei vier Menschen erschießt und sich schließlich mit seiner Geisel Ashley Smith stundenlang in deren Wohnung verschanzt. Smith hat das Erlebte in ihrem Buch "An Unlikely Angel" verarbeitet, das den Filmemachern als unmittelbare Vorlage diente.

Der Thriller verdichtet das Drama zu einer Erzählung über zwei Außenseiter, die über einen langen Irrweg schließlich zu Gott finden und damit zu besseren Menschen werden. Der von Fernsehregisseur Jerry Jameson inszenierte Film gehört damit zu einer Reihe meist etwas naiv geratenen christlicher Filme, die derzeit in den USA Hochkonjunktur haben. Überraschend ist indes, dass das Werk auch in Europa eine Plattform gefunden hat. Dieses Kunststück ist in den letzten Jahren angesichts der eher für das amerikanische Publikum mit plakativen Botschaften gepflasterten Geschichten den wenigsten religiösen Filmen gelungen.

Mag sein, dass dieser Umstand den global um sich greifenden Krisenherden zuzuschreiben ist, die zunehmend auch in Europa die Sehnsucht der Menschen nach Erlösung und einer rettenden Instanz wecken. Oder dahinter verbirgt sich ein pragmatisches Kalkül der Verleiher, die mit den beiden Hauptdarstellern zwei potentielle Kassenmagneten wähnen. Kate Mara ist den meisten Zuschauern aus der Serie "House of Cards" bekannt. Mit der gefloppten Comicverfilmung "Fantastic Four" erfährt ihre Karriere freilich einen kleinen Dämpfer. David Oyelowo erlebt mit der Aufsehen erregenden Rolle des Bürgerrechtlers Martin Luther Kings in "Selma" seinen Durchbruch.
Captive

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Captive - Trailer

Die junge Mutter Ashley Smith (Kate Mara) wird auf der Straße von einem fremden Mann gekidnappt. Der ist aus einem Gerichtsgebäude geflohen und hat auf der...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Captive" gehört zu einer Reihe banaler Filme mit christlichen Themen, die in den USA Hochkonjunktur haben. Überraschend ist, dass es der Thriller bis nach Europa geschafft hat. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten
© 2017 Filmreporter.de