Schweinskopf al dente - 2016 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Constantin Film

Schweinskopf al dente

OriginaltitelSchweinskopf al dente
GenreKrimi, Komödie
Land & Jahr Deutschland 2016
FSK & Länge ab 12 Jahren • 93 min.
KinoDeutschland
AnbieterConstantin Film
Kinostart11.08.2016
RegieEd Herzog
DarstellerDaniel Christensen, Sigi Zimmerschied, Frederic Linkemann, Max Schmidt, Thomas Kügel, Eisi Gulp
Homepage http://www.schweinskopfaldente.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Verfilmung des Bayern-Krimis von Rita Falk

Die Kommissare Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) und Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) müssen einen delikaten Fall lösen. Der beginnt mit einem Schweinskopf, der nicht sachgerecht entsorgt wurde. Er landet nämlich im Bett von Dienststellenleiter Moratschek (Sigi Zimmerschied). Der gibt entrüstet die Richtung der nun unausweichlichen polizeilichen Ermittlung vor. Die rachsüchtige Mafia habe ein Zeichen gesetzt, so empfindet es zumindest die uniformierte Staatsmacht in der Provinz. Das kennt man ja schließlich aus dem Paten...

Dass die Corleones für gewöhnlich einen Pferdekopf schickten, lässt Moratschek nicht gelten. Die beiden Polizisten folgen dennoch bald einer ganz anderen Spur. Sie vermuten, dass der zwielichtige Psychopath Dr. Küstner (Gregor Bloéb) ein Verbrechen plant, das den legendären Psychopathen Hannibal Lecter in den Schatten stellen wird.

Während die Ermittlungen ihren Gang nehmen plagen Eberhofer private Sorgen. Die Susi (Lisa Maria Potthoff) ist weg, durchgebrannt mit ihrem Liebhaber aus Bella Italia. Um sie zur Rückkehr in die oberbayerische Provinz-Idylle zu verleiten, planen die rastlosen Angehörigen des allzeit beschäftigten Beamten einen gemeinsamen Trip auf die andere Seite der Alpen.
Ed Herzog bewies schon in seinen ersten Regiearbeiten ein Gespür für aberwitzige und komische Krimis, in denen kräftig über die Macken und Unzulänglichkeiten der Beamten gelacht werden kann. Das machte ihn zum perfekten Regisseur für die Umsetzung der bayerischen Heimatkrimis von Rita Falk. "Endlich wird mein Lieblingsbuch der Reihe verfilmt," freut sich denn auch die Autorin.

Nach "Dampfnudelblues" (2013) und "Winterkartoffelknödel" im Jahr 2014 adaptiert Herzog in der bewährten Besetzung mit Sebastian Bezzel, Simon Schwarz und Sigi Zimmerschied den dritten Fall um die Kommissare Franz Eberhofer und Rudi Birkenberger.

Die Krimis treffen offenbar einen Nerv beim Publikum, der von ARD und ZDF mit heiteren Spurensuchen und ein wenig Nervenkitzel angeheizt wird. Es sind die brillant geschriebenen lakonischen Dialoge Falks, die den Verfilmungen Kinoqualität geben. Und man muss sicher kein Prophet sein, dass Constantin Film in Kooperation mit der ARD bereits ihre Fühler nach den drei folgenden Krimis "Die Grießnockerlaffäre", "Sauerkrautkoma" und "Zwetschgendatschikomplott" ausgestreckt hat.
Schweinskopf al dente

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Schweinskopf al dente: Offizieller Trailer

Die Kommissare Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) und Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) müssen einen delikaten Fall lösen. Der beginnt mit einem...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Endlich wird mein Lieblingsbuch verfilmt," freut sich Rita Falk, die ihrem Protagonisten Eberhofer eine schwere Bürde auferlegt. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de