Le Prix du pardon - Der Preis der Vergebung - 2001 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Kairos-Filmverleih

Le Prix du pardon - Der Preis der Vergebung

OriginaltitelNdeysaan
GenreDrama
Land & Jahr Senegal 2001
Kinostart    01.05.2003 (Kairos-Filmverleih)
FSK & Länge 90 min.
RegieMansour Sora Wade
DarstellerThierno Ndiaye Doss, Hubert Koundé, Rokhaya Niang, Gora Seck, Alioune Ndiaye, Nar Sene
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGaleriebewerten

Farbenprächtige afrikanische Bildersprache

An der Atlantikküste Senegals lebt das Volk der Lebu von dem, was das Meer bietet. Seit einiger Zeit liegt jedoch ein eigenartiger Nebel über dem Wasser. Marabut kann auch nicht helfen. Die Gebete des sterbenden Wunderheilers verhallen ungehört. Als sein Sohn Mbanik sich dem Fluch entgegenstellt, kehrt die Sonne zurück. Nicht nur das Dorf gewinnt, Mbanik erobert auch das Herz der schönen Maxoy. Dumm nut, dass Mbaniks Freund Yatma, ebenfalls in Maxoy verliebt ist. Yatma sinnt nach Rache.
Regisseur Mansour Sora Wade und der Romanautor Mbissane Ngom sind selbst Lebu. Sie schöpfen aus dem gewaltigen Pool der mündlichen Überlieferung ihres Volkes. Ein Griot, den traditionellen Geschichtenerzähler Westafrikas, führt in die Geschichte ein, die auf einer alten Legende basiert. "Le prix du pardon" thematisiert Neid, Stolz und Vergebung, verpackt in eine afrikanische Bildersprache, die in den ihr so typischen satten Farben nur so schwelgt. Der Soundtrack stammt von Wasis Diop, einem unter Weltmusikfans gut bekannten Musiker, der sich zudem der Mithilfe seines Kollegen Youssou N'Dour versichert hat.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
An der Atlantikküste Senegals lebt das Volk der Lebu von dem, was das Meer bietet. Seit einiger Zeit liegt jedoch ein eigenartiger Nebel über dem Wasser. Marabut kann auch... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGaleriebewerten
© 2017 Filmreporter.de