What Happened to Monday? - 2017 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Splendid Film

What Happened to Monday?

OriginaltitelSeven Sisters
GenreScience Fiction, Thriller
Land & Jahr Großbritannien 2017
FSK & Länge ab 16 Jahren • 123 min.
KinoDeutschland
AnbieterSplendid Entertainment
Kinostart12.10.2017
RegieTommy Wirkola
DarstellerNoomi Rapace, Glenn Close, Chico Kenzari, Christian Rubeck, Pål Sverre Valheim Hagen, Adetomiwa Edun
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Sieben Schwestern kämpfen um ihre Zukunft

In der nahen Zukunft angesiedelt, handelt "What Happened to Monday?" von sieben identisch aussehenden Schwestern, die vor dem Hintergrund der Ein-Kind-Politik mit enormen Problemen zu kämpfen haben. Um zu überleben, erfinden Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday und Sunday, wie die Frauen von ihrem Großvater genannt werden, die Identität einer fiktiven Person: Karen Settman. Einmal in der Woche darf eine der Schwestern unter diesem Namen an die Öffentlichkeit treten, während die restlichen sechs in der gemeinsamen Wohnung verharren müssen. Das geht so lange gut, bis Monday eines Tages nicht mehr nach Hause zurückkehrt...
Der norwegische Filmemacher Tommy Wirkola hat seinen internationalen Durchbruch mit der Horror-Komödie "Dead Snow". Mit seinem Hollywood-Debüt "Hänsel & Gretel: Hexenjäger" hat der 1979 geborene Regisseur indes weniger Glück. Die auf Hochglanz-Action getrimmte Märchenverfilmung ist in den nordamerikanischen Kinos mit einem Gesamteinspiel von 55,7 Millionen US-Dollar kein Erfolg.
What Happened to Monday?

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

What Happened To Monday?: Der Trailer

"What Happened to Monday?" handelt von sieben identisch aussehenden Schwestern, die vor dem Hintergrund einer Ein-Kind-Politik mit enormen Problemen zu...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de