Head of State - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Universal Picture Video

Head of State

OriginaltitelHead of State
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2003
Kinostart    27.11.2003 (United International Pictures (UIP))
FSK & Länge ab 6 Jahren • 95 min.
RegieChris Rock
DarstellerChris Rock, Bernie Mac, Dylan Baker, Nick Searcy, Lynn Whitfield, Robin Givens
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Chris Rocks erste Regiearbeit

Der schwarze D.C.-Stadtrat Mays Gilliam Chris Rock rückt unversehens zum Spitzenkandidaten seiner Partei auf, als der Kandidat verstirbt. Hat ein schwarzer Kandidat wirklich eine Chance, auch im rassistischen Bibelgürtel oder im konservativen Mittleren Westen? Bisher hat sich Gilliam als engagierter Vertreter eines runtergekommenen Slums der amerikanischen Hauptstadt hervorgetan. Als Kandidat entgeht er zwar dem drohenden Kollaps seiner privaten Finanzen, wird dafür aber von seinen Wahlkampfmanagern Martin Geller (Dylan Baker) und Debra Lassiter (Lynn Whitfield) mit nichtssagenden Reden gegängelt. Das ändert sich, als Bruder Mitch (Bernie Mac) Mays die Augen öffnet. Jetzt attackiert der Kandidat wieder die Politeliten, zeigt sich als Vertreter des kleinen Mannes. Der Erfolg bleibt nicht aus, Gilliam holt bei den Umfragen auf. Doch noch ist nichts entschieden. Nicht nur, dass der erzkonservative Gegenkandidat mit dem phantasievollen Motto "Gott segne Amerika und sonst nichts!" noch nicht alles Pulver verschossen hat, auch in der eigenen Partei regt sich Widerstand gegen den unkonventionellen, farbigen Kandidaten.
Jetzt hat auch Komiker Chris Rock das Regiefach entdeckt. So kandidiert er in seinem Debütfilm nicht nur für das Amt des amerikanischen Präsidenten, sondern ist auch Koautor des Drehbuchs, Produzent und führt eben auch Regie. Wie wahrscheinlich ein schwarzer Präsident im Weißen Haus tatsächlich ist, mag der werte Leser selbst entscheiden. In einer schrillen Komödie ist eben alles möglich. Rocks nicht übermäßig gelungener Einstand hat in den USA immerhin an die Spitze des Box Office geschafft und in den ersten zwei Wochen 30 Millionen Dollar eingespielt.
Head of State

Bewertung abgeben

Bewertung
4,5
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de