Tod im Spiegel - 1991 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Eurovideo

Tod im Spiegel

OriginaltitelShattered
GenreThriller
Land & Jahr USA 1991
Kinostart    21.11.1991 (TOBIS Film)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 98 min.
RegieWolfgang Petersen
DarstellerTom Berenger, Bob Hoskins, Greta Scacchi, Joanne Whalley, Corbin Bernsen, Debi A. Monahan
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Spannender Thriller von Wolfgang Petersen

Das Leben von David Merrick (Tom Berenger) hängt lange an einem seidenen Faden, doch schließlich gelingt den Ärzten das Kunststück seine Gesundheit wiederherzustellen. Doch David kann sich weder an seine Idendität erinnern noch an irgend welche Details aus seiner Vergangenheit. Ohne einen Hinweis auf sein bisheriges Leben baut er sich eine neue Identität auf. Doch die Vergangenheit holt den Amnesiepatienten langsam aber umso unerbittlicher ein. Jeder in seiner Umwelt scheint mehr über ihn zu wissen, als er selbst. Privatdetektivs Gus Klein (Bob Hoskins) soll sein früheres Leben aufdecken. Ans Licht kommt seine frühere Beziehung Judith ein fein gesponnenes Komplott durchgezogen hat und die Tatsache, dass der wahre David Merrick schon lange tot ist.... Doch durch die Enthüllungen gerät David erneut in Lebensgefahr.
Der deutsche Starrregisseur Wolfgang Petersen ("Das Boot") inszenierte den im klassischen Hitchcock-Stil angelegten Krimi mit den überzeugend agierenden Tom Berenger, Bob Hoskins und Greta Scacchi. Allerdings fehlt es den Charakteren an psychologischer Tiefer. Als Vorlage dient ihm Richard Neelys Roman "The Plastic Nightmare". Handwerklich perfekt, wenn auch mit wenig Leben beseelt, floppte "Shattered" an den US-Kinokassen gnadenlos, während immerhin eine Million deutscher Kinobesucher sich mit Petersens Ausflug ins Thrillerfach anfreunden konnten.
Tod im Spiegel

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de