September - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

September

OriginaltitelSeptember
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2003
Kinostart    26.06.2003 (X Verleih)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 105 min.
RegieMax Färberböck
DarstellerJustus von Dohnányi, Catharina Schuchmann, Susanne Herleth, Leopold Färberböck, Lili Färberböck, Haydar Zorlu
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieKritikDVDsbewerten

Max Färberböck erkundet die Auswirkung von 9/11

Vier Paare erleben den 11. September 2001 nicht in New York - nein die acht leben in einer deutschen Großstadt. Auch ihr Leben hat sich durch den brutalen Terroranschlag verändert. Ihr Optimismus ist torpediert und zumindest kurzzeitig werden sie von den bestürzenden Ereignissen in eine große Verunsicherung gestürzt. Die Paare treffen sich eher zufällig, bevor sie wieder in ihren Alltag zurückkehren. Jeder von Ihnen reagiert auf seine Weise auf den furchtbare Terrorakt. Die Fernsehbilder scheinen eher aus Hollywoods Trickkiste zu stammen scheinen, als der Realität, so bizarr sind die Bilder von den zusammenstürzenden Twin-Towern.
Vier Paare und ihre Geschichte werden in fünf Handlungsstränge von den fünf Autoren John von Düffel, Sarah Khan, Matthias Pacht, Matthias Pacht und Maria Scheibelhofer zusammen mit Regisseur Max Färberböck (Aimee und Jaguar) ersonnen. In den Hauptrollen versuchen Jörg Schüttauf ("Berlin is in Germany"), Nina Proll ("Nordrand"), Justus von Dohnanyi ("Das Experiment"), Anja Kling ("Das fliegende Klassenzimmer") das Gefühl von Deutschen in der Folge des 11. September zu aufzuzeichnen. Die fiktive Handlung erstreckt sich zeitlich vom Terrorschlag bis zu Washingtons erstem Luftangriff auf Afghanistan, darin sind immer wieder die längst ins kollektive Gedächtnis eingebrannte Bilder eingestreut.

Bewertung abgeben

Bewertung
8,0
7,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  September

Vier Paare erleben den 11. September 2001 nicht in New York, nein sie leben in Deutschland. Aber auch ihr Leben hat sich durch den brutalen Terroranschlag verändert. mehr
September

Kritik:  Große Verwirrung am Tag danach

Die Welt ist aus den Fugen geraten. Nichts wird mehr sein wie zuvor. In den Tagen nach den Anschlägen vom 11. September waren diese...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieKritikDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de