Der Wein und der Wind - 2017 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©StudioCanal Germany

Der Wein und der Wind

OriginaltitelCe qui nous lie
GenreKomödie
Land & Jahr Frankreich 2017
Kinostart    10.08.2017 (StudioCanal Germany)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 113 min.
RegieCédric Klapisch
DarstellerPio Marmaï, Ana Girardot, François Civil, Jean-Marc Roulot, María Valverde, Yamée Couture
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten

Tragikomödie über die französische Weinkultur

Zehn Jahre ist es her, dass Jean (Pio Marmaï) seine Familie und das Burgund verließ. Weil sein Vater im Sterben liegt, kehrt er in den Schoß der Familie zurück. Auch seine Geschwister Juliette (Ana Girardot) und Jeremiah (François Civil) finden sich am Sterbebett ihres Vaters ein. Als der Winzer noch vor der Weinernte stirbt, müssen seine Kinder die Arbeit übernehmen. Das ist eine große Herausforderung für die grundverschiedenen Geschwister, die sich in den letzten Jahren immer mehr voneinander entfremdet haben.
Mit "Der Wein und der Wind" hat Cédric Klapisch ("L'auberge espagnole - Barcelona für ein Jahr") die französische Antwort auf Alexander Paynes Tragikomödie "Sideways" inszeniert. Hier wie da handelt es sich um Liebeserklärungen an die Kultur des Weines. Natürlich lässt sich das Motiv auch bestens in den Dienst der Erzählung stellen. So symbolisiert in Klapischs Tragikomödie die Arbeit am perfekten Wein das Ringen der Protagonisten um ein optimales Verhältnis zueinander. Kompliment auch an den deutschen Verleih, der sich einen wunderbar poetischen Titel hat einfallen lassen. Eine Seltenheit in der hiesigen Kinolandschaft, in der dümmlich übersetzte Filmtiteln an der Tagesordnung sind.
Der Wein und der Wind

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Der Wein und der Wind: Deutscher Trailer

Vor zehn Jahren hat Jean (Pio Marmaï) seine Heimat und seine Familie verlassen. Nun da sein Vater im Sterben liegt, kehrt er zurück in den Burgund.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Der Wein und der Wind" handelt vom Tod und von Versöhnung. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten
© 2017 Filmreporter.de