Rampage - Big meets bigger 3D - 2017 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros. Pictures Germany

Rampage - Big meets bigger 3D

OriginaltitelRampage - Big meets bigger
GenreAction
Land & Jahr USA 2017
FSK & Länge 103 min.
KinoÖsterreich
AnbieterWarner Bros
Kinostart10.05.2018
RegieBrad Peyton
DarstellerDwayne Johnson, Naomie Harris, Malin Akerman, Jeffrey Dean Morgan, Jake Lacy, Joe Manganiello
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGaleriebewerten

Weitere Adaption des gleichnamigen Videospiels

Dwayne Johnson schlüpft in die Haut von Wissenschaftler Davis Okoye, der sich schon als Kind zu den nächsten Verwandten des Menschen hingezogen fühlte und dafür seine menschlichen Beziehungen vernachlässigte.

Sein Hobby hat er zum Beruf gemacht. Als Primatenforscher will er die Lebensräume der Gorillas schützen, da sie vom Aussterben bedroht sind. Dabei kommt er den Affen sehr nah. Der zahme Silberrücken- George, der keine Fliege was zu Leide tut, ist sein bester Freund.

Von einem Tag auf den anderen ändert sich George Verhalten. Er wird aggressiv, greift Menschen und Tiere an und zerstört alles, was ihm im Wege steht. Ähnlich verhalten sich ein Alligator und ein Wolf. Die drei Tiere erreichen innerhalb weniger Stunden zudem eine furchteinflößende Größe. Sie verwüsten fortan ganze Straßenzüge in mehreren amerikanischen Großstädten. Angst macht sich breit, keiner ist mehr sicher. Der Ausnahmezustand wird verhängt.

Davis Okoye wird zunächst für das Chaos verantwortlich gemacht. Doch bald kommt er einer durchgeknallten, skrupellosen Wissenschaftlerin auf die Spur, welche die DNA der Tiere in illegalen Experimenten manipuliert hat. Um ihr das Handwerk zu legen und die Monster zu zähmen, braucht Okoye die Hilfe einer Kollegin, die vor Jahren in ihrer Zunft in Ungnade gefallen ist.
Wer der Meinung ist, dass sich Games und Kino erst in der Neuzeit gegenseitig beeinflussen, wird durch diesen Action-Kracher eines besseren belehrt. Obwohl sich sicher nur die Älteren an Arcade-Spiele wie "Rampage" "Donkey Kong", "Space Invaders" und "Pac-Man" erinnern, bei denen Millionen Amerikaner in den 1980er Jahren an den Arcadeautomaten der Spielhöllen chillten. Die Ähnlichkeiten zum Kino-Erfolg "Der Planet der Affen" waren nicht zufällig, sie waren beabsichtigt.

Nun folgt die Kinoadaption der Spiele. Brad Peyton setzt nach dem Action-Spektakel "San Andreas 3D" wieder auf den muskelbepackten Ex-Wrestler Dwayne Johnson, der zuletzt die Stände in "Baywatch" unsicher machte.

Action pur und ein Festival der Special Effekts bietet die simple Popcorn-Kino-Produktion, das eine Ur-Story des Geschichtenerzählens variiert. Der rasant geschnittene Film spielt mit der uralten Angst des Menschen vor Monstern und tierischen Ungeheuern.
Rampage - Big meets bigger 3D

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Rampage 3D: Der Trailer

Dwayne Johnson spielt Wissenschaftler Davis Okoye, der sich schon als Kind zu den nächsten Verwandten des Menschen hingezogen fühlt.  Clip starten

Rampage: Deutscher Trailer

Das Action-Spektakel "Rampage" kreist um drei Riesenmonster - einen Gorilla, einen Alligator und einen Wolf - welche US-Metropolen in Schutt und Asche legen.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Das Affenspektakel lässt "King Kong"s Nachfolger im Genlabor wachsen. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGaleriebewerten
© 2018 Filmreporter.de