The Secret Man - 2017 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Wild Bunch Germany

The Secret Man

OriginaltitelMark Felt: The Man Who Brought Down the White House
AlternativThe Silent Man
GenreThriller
Land & Jahr USA 2017
Kinostart    02.11.2017 (Wild Bunch)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 120 min.
RegiePeter Landesman
DarstellerDiane Lane, Liam Neeson, Maika Monroe, Kate Walsh, Ike Barinholtz, Michael C. Hall
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten

Wer ist der Mann hinter der Watergate Affäre

W. Mark Felt (Liam Neeson) arbeitet seit Anfang der 1940er Jahre für die US-Bundespolizei FBI. 30 Jahre später aber sieht er sich gezwungen, nicht für, sondern gegen die Regierung zu arbeiten. Angesichts des zunehmenden Machtmissbrauchs der Administration von Präsident Richard Nixon wird der Agent zu einem der wichtigsten Informanten der Presse. Er nimmt Kontakt zu zwei Journalisten der Washington Post auf, Bob Woodward und Carl Bernstein. Denen berichtet er von den gravierenden Rechtsverstößen der republikanischen Regierung. Auch von der Abhörpraxis im Watergate-Gebäudekomplex, dem Hauptquartier der Demokraten, weiß er ausführlich zu erzählen.

Als die 'Watergate Affäre' öffentlich wird, gerät die Machtfestung des Weißen Hauses nicht nur ins Wanken, sie stürzt ein. Köpfe rollen, darunter auch der Richard Nixons, der 1974 sein Amt niederlegen muss. Es ist der erste und bisher einzige Rücktritt eines US-Präsidenten. (Dieser Text wurde elf Monate nach Wahl Donald Trumps zum Präsidenten verfasst, um den sich die Schlinge im Zusammenhang der sogenannten Russland-Affäre auch immer enger zieht.) Die Journalisten Woodward und Bernstein werden fortan als Helden gefeiert. W. Mark Felt kennt niemand, der Informant ist lediglich unter dem Codename 'Deep Throat' bekannt.
Tatsächlich gelingt es allen Beteiligten, die wahre Identität von 'Deep Throat' mehr als 30 Jahre geheim zu halten. Erst 2015 wird der berühmte Informant als W. Mark Felt identifiziert. Der ist zu diesem Zeitpunkt bereits 91 Jahre alt und schwer krank. Sterben wird er drei Jahre später, am 18. Dezember 2008.

Die Enthüllung von 'Deep Throat' bringt eine öffentliche Diskussion über die Motivation des ehemaligen FBI-Agenten ins Rollen. Die einen argumentieren, Felt sei ein amerikanischer Held. Die anderen bezichtigen ihn, aus einem Rachegefühl heraus gehandelt zu haben, da Nixon ihn nicht zum FBI-Direktor ernannt habe. Wiederum andere sehen in Felt ein Beispiel für die Unabhängigkeit der Bundespolizei von der Regierung - zumindest zur Zeit der 'Watergate-Affäre'.

Das Timing für den Kinostart von "The Silent Man" könnte nicht besser sein. Die Parallelen zwischen der Watergate-Affäre von Richard Nixon sowie Donald Trump und der immer heißer schwelenden Russland-Affäre sind offensichtlich. Trump steht im Verdacht, die Manipulation der Wahl zu seinem Gunsten in Auftrag gegeben zu haben. Weshalb sich Personen aus seinem Wahlkampfteam mit Vertretern der russischen Regierung und russischer Behörden getroffen haben sollen. Als Zeitfilm ist das Biopic jedoch nicht zu bezeichnen. Das Projekt wird bereits 2006 und damit ganze zehn Jahre vor der Trump-Wahl in Angriff genommen.
The Secret Man

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

The Secret Man: Der Trailer

Liam Neeson spielt in "The Silent Man" W. Mark Felt - den Agenten, der den US-Präsidenten zu Fall brachte.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Peter Landesman ist Experte für Filme über das Räderwerk der Politik. Hier sind die Szenenbilder von "The Secret Man". mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGaleriebewerten
© 2017 Filmreporter.de