Girls Trip - 2017 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Universal Pictures Germany (UPI), Michele K. Short

Girls Trip

OriginaltitelGirls Trip
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2017
Kinostart    30.11.2017 (Universal Pictures International (UPI))
FSK & Länge ab 16 Jahren • 122 min.
RegieMalcolm D. Lee
DarstellerBrandon Pettis, Jennifer Pskowski, Kimberly Ryans, Jannette Sepwa, David Shiflett, Shontion Sienna
Homepage http://www.girlstripmovie.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten

Frauen an die Macht - äh an die Partyfront

Einst waren Ryan (Regina Hall), Sasha (Queen Latifah), Lisa (Jada Pinkett Smith) und Dina (Tiffany Haddish) unzertrennliche Freundinnen. Durch berufliche und private Entwicklungen haben sich die Wege der 'Flossy Posse', wie sich die eingeschworene Gemeinschaft nannte, getrennt. Als die Lifestyle-Journalistin Ryan die Gelegenheit bekommt, auf dem Essence Music Festival eine Rede zu halten, sieht sie die Gelegenheit für eine Wiedervereinigung mit den Freundinnen gekommen.

Die früheren Party Queens wollen in New Orleans noch einmal so richtig die Sau rauslassen. Die Feier gerät schnell außer Kontrolle. Nicht nur befindet sich in der Stadt Ryans Noch-Ehemann Stewart (Mike Colter), der sich hier mit seiner Geliebten vergnügt. Auch so mancher Alkoholtrip, die eine oder andere Partynacht, Liaisons mit attraktiven Männern und nicht zuletzt Reibereien untereinander hinterlassen bei den Frauen Blessuren.
Der Rassismus- und Whitewashing-Debatte zum Trotz genießen in den USA seit je her vor allem Komödien eine große Popularität, die von afroamerikanischen Filmemachern realisiert werden, mit afroamerikanischen Darstellern besetzt sind und sich mit afroamerikanischen Figuren und deren Lebenswelten auseinandersetzen. Mit "Girls Trip" wollten die Filmemacher überdies starke schwarze Frauen in den Mittelpunkt der Erzählung rücken, "die einfach nur Spaß haben und miteinander abhängen wollen", so Ko-Drehbuchautorin Tracy Oliver in einem Interview mit dem Brancheblatt Hollywood Reporter.

In den USA kommt die ungezügelte und politisch inkorrekte Darstellung "aller Facetten des schwarzen Lebens" (Oliver) besonders gut an. Die 19 Millionen Dollar teure Produktion spielt an den Kinokassen mehr als 115 Millionen Dollar ein. Weltweit kommt die Komödie auf einen Umsatz von über 138 Millionen Dollar. Gekrönt wird der Erfolg von der Begeisterung der Kritiker. Besonders hervorgehoben wird die Leistung der vier Hauptdarstellerinnen, allen voran Tiffany Haddish, die unter anderem vom Kritikerverband New York Film Critics Circle als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet wird.
Girls Trip

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Girls Trip: Erster Trailer

"Girls Trip" handelt von vier Freundinnen, die einfach nur Spaß haben wollen.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Frauen an die Macht. Malcolm D. Lees "Girls Trip" zeigt vier Freundinnen, die einfach nur Spaß haben wollen und dabei ein ums andere Mal etwas zu tief ins Glas schauen. Das... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGaleriebewerten
© 2017 Filmreporter.de