Westend - 2001 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Rapid Eye Movies

Westend

OriginaltitelWestend
GenreKomödie, Krimi
Land & Jahr Deutschland 2001
Kinostart    09.10.2003 (Rapid Eye Movies)
FSK & Länge 89 min.
RegieMarkus Mischkowski, Kai-Maria Steinkühler
DarstellerMarkus Mischkowski, Kai-Maria Steinkühler, Jens Classen, Katharina Schmaltz, Karen Oldenburg, Arved Birnbaum
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten

Komödie über Freundschaft, Faulheit, Arbeitssucht

Mike (Markus Mischkowski) und Alfred (Kai Maria Steinkühler) sind meist an diversen Imbissbuden zu finden. Die beiden langjährigen Arbeitslosen haben nicht viel zu tun. Deshalb kommt ihnen der Vorschlag von ihrem Kumpel Rasto (Jens Claussen), einen alten Kiosk in eine Geldsprudelnde Trinkhalle umzubauen, gerade recht. Doch der gastronomische Kleinstbetrieb liegt inmitten von ... nichts. Nur selten verirren sich Kunden zu Ihnen. Während Rasto permanent von seinen Schuldnern verfolgt wird und Mike seine Führungsqualitäten austestet, findet Alfred immerhin in einer Supermarktkassiererin (Katharina Schaltz) seine große Liebe.Mike (Markus Mischkowski) und Alfred (Kai Maria Steinkühler) sind meist an diversen Imbissbuden zu finden. Die beiden langjährigen Arbeitslosen haben nicht viel zu tun. Deshalb kommt ihnen der Vorschlag von ihrem Kumpel Rasto (Jens Claussen), einen alten Kiosk in eine Geldsprudelnde Trinkhalle umzubauen, gerade recht. Während Rasto permanent von seinen Schuldnern verfolgt wird und Mike seine Führungsqualitäten austestet, findet Alfred in einer Supermarktkassiererin (Katharina Schaltz) seine große Liebe.
Wenn drei ausgewiesene Looser ihr Leben in die Hand nehmen und versuchen gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, dann befinden wir uns auf dem Terrain der Komödie. Köln-Ossendorf ist der Schauplatz, den die Regisseure Markus Mischkowski und Kai Maria Steinkühler für ihre Geschichte über Freundschaft, Faulheit, Arbeitssucht und natürlich die Liebe ausgewählt haben. Ihr Rezept: sie betten die witzigen Dialoge und schräge Ideen mit viel Lakonie erzählten Geschichte in eine der äußeren Tristesse angepassten Bildersprache ein.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten
© 2017 Filmreporter.de