Kleine Freiheit - 2002 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kleine Freiheit

OriginaltitelKleine Freiheit
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2002
Kinostart    15.04.2004 (DCM (Delphi Filmverleih))
FSK & Länge ab 12 Jahren • 99 min.
RegieYüksel Yavuz
DarstellerCagdas Bozkurt, Necmettin Cobanoglu, Leroy Delmar, Sunay Girisken, Nazmi Kirik, Susanna Rozkosny
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Baran (Cagdas Bozkurt) lebt und arbeitet als Laufbursche in St. Pauli, nahe der Reeperbahn. Der Kurde soll zu seinem 16. Geburtstag in die Türkei abgeschoben werden, doch der Teenager kann gerade noch rechtzeitig in die Illegalität abtauchen. Auch der Afrikaner Chernor (Leroy Delmar) hat keinen legalen Status, er lebt vom Drogenhandel. Sein Traum ist die Ausreise nach Australien. Als die Beiden aufeinander treffen, befreunden sie sich. Als der Kurde Selim (Necmettin Cobanoglu) auftaucht, ist es aus mit der fragilen Idylle, denn Baran macht diesen für den Tod seiner Eltern verantwortlich. Er trachtet dem Landsmann nach dem Leben.
Cannes war in den letzten Jahren kein Heimspiel für deutsche Filme, "Kleine Freiheit" des in Hamburg lebenden Filmemachers Yüksel Yavuz schaffte es immerhin ins Festivalprogramm. Überwiegend mit Laiendarstellern beschäftigt sich der kurdischstämmige Regisseur mit dem Schicksal seiner illegal in der Bundesrepublik lebenden Landsleuten.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Kleine Freiheit

Cannes war in den letzten Jahren kein Heimspiel für deutsche Filme, "Kleine Fluchten" des in Hamburg lebenden Filmemachers Yüksel Yavuz schaffte es immerhin ins in das... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de