Besser als Schule - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Besser als Schule

OriginaltitelBesser als Schule
GenreKomödie
Land & Jahr Deutschland 2003 bis 0000
FSK & Länge ab 12 Jahren • 90 min.
KinoDeutschland
AnbieterUniversum Film
Kinostart29.04.2004
RegieSimon X. Rost
DarstellerGabriel Andrade, Camilla Renschke, Martin Reinhold, Peter Rauch, Renata do Rego, Philip Hagmann
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Als schüchterner und nicht gerade cooler Junge hat man es nicht leicht, die Aufmerksamkeit des weiblichen Geschlechts auf sich zu lenken. Steven (Eric Benz) gehört zu den Kandidaten, denen es regelmäßig die Sprache verschlägt, wenn sie vor der Angebeteten stehen. Die Auserwählte ist Dana (Melanie Wichterich), die ihn in jeder Hinsicht umgehauen hat. Der Möchtegerncasanova ist verliebt wie noch nie. Doch seine Bemühungen, Danas Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, enden jedes Mal in einem Desaster. Die Ratschläge von Freund und selbsternanntem Frauenheld Gonzo (Gabriel Andrade) helfen da auch nicht weiter. Und als ob das alles noch nicht genug wäre, kommt auch noch Mädchenschwarm und Popidol Marc (Thorsten Feller) an die Schule. Der smarte Junge muss wieder die Schulbank drücken, um sein Abi nachzumachen. Die Schülerinnen sind ganz begeistert, dass ihr Star neben ihnen in der Klasse sitzt. Die romantische Dana kann ihre Begeisterung für Marc nicht zurückhalten, träumt von der großen Liebe. Die scheint auch in greifbare Nähe gerückt zu sein, als Marc sich in Dana verliebt. Für Steven schient das Spiel aus zu sein, bis er die Chance bekommt, zu zeigen, was in ihm steckt.
Teeniekomödien gibt es wie Sand am Meer. Doch für Regisseur Simon X. Rost war klar, dass er eine Geschichte erzählen möchte, die nicht in erster Linie auf Klamauk ausgelegt ist. Die Romantik sollte ganz großgeschrieben werden. Es geht nicht um das 'erste Mal' oder um andere sexuelle Problemchen, sondern um die Unsicherheiten des ersten Verliebtseins. Im Zeitalter von 'Popstars' oder 'DSDS' widmet sich "Besser als Schule" dem aktuellen Thema des Starkults. Die Probleme des Erwachsenwerdens stehen im Vordergrund der romantischen Liebesgeschichte. Auf einen Nenner gebracht: Steh zu Dir selbst und lass' Dich nicht verbiegen! Eine prominente Rolle spielt auch die Musik. Für einen Gastauftritt konnte die Deutsch-Rapper Massive Töne gewonnen werden.

Bewertung abgeben

Bewertung
5,2
 (4 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Besser als Schule

Teeniekomödien gibt es wie Sand am Meer. Doch für Regisseur Simon X. Rost war klar, dass er eine Geschichte erzählen möchte, die nicht in erster Linie auf Klamauk ausgelegt... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de