Feature zu Film: Filmreporter.de: Die besten Mafiafilme | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Feature

Der Pate - Trilogie, The Coppola Restoration
Mafia, Camorra und Cosa Nostra grüßen

Filmreporter.de: Die besten Mafiafilme

Unter dem Begriff Mafia fast man sprachlich die unterschiedlichsten Gruppen der organisierten Kriminalität zusammen, etwa die Camorra, die Cosa Nostra, die russische Mafia, die japanischen Yakuza oder die chinesischen Triaden. Diese Verallgemeinerung blendet jedoch den Ursprung der Bezeichnung aus, der in Sizilien zu suchen ist: Dort entwickelte sich im 19. Jahrhundert eine Verbrecherorganisation, die seit den 1860er-Jahren als Mafia bezeichnet wird und die sich im Zuge der italienischen Migration bis in die USA verbreitete. Schriftsteller und Filmemacher setzten sich immer wieder mit dem Thema auseinander. Viele Werke haben die Leser bzw. Kinobesucher fasziniert - vor allem die strenge Hierarchie der Mafia sowie das vermeintliche Ehrgefühl ihrer Mitglieder. Im Folgenden betrachten wir einige Filme, welche die gar nicht so ehrenwerte Gesellschaft thematisiert haben.
Von  Tobias Röhring/Filmreporter.de, 29. August 2011

Der kleine Cäsar

Der kleine Cäsar

Der kleine Cäsar
Viele Filme, die sich mit der Mafia auseinandersetzen, basieren auf einer literarischen Vorlage. So auch "Der kleine Caesar" von 1931, der auf dem gleichnamigen Roman von W.R. Burnett beruht. Regisseur Mervyn LeRoy erzählt darin vom Aufstieg und Fall von Gangster Caesar Enrico Bandello. Der von Edward G. Robinson gespielte Protagonist verkörpert die Kehrseite des amerikanischen Traums: Als Sohn einer italienischen Einwandererfamilie fristet er ein tristes Dasein in der sozialen Unterschicht, der er nur durch den Sprung in die Kriminalität zu entkommen glaubt. Sein unerschütterliches Machtstreben trennt ihn von seinem Jugendfreund Joe, der als Tänzer sein Glück versucht, und führt ihn letztendlich in seinen Untergang.

Der Kriminalfilm markiert nicht nur Robinsons Durchbruch als Schauspieler, der daraufhin auf die Rolle des Verbrechers festgelegt ist, sondern gleichzeitig den Anfang einer Reihe von Gangsterfilmen, die in den 1930er-Jahren in Hollywood entstehen, so etwa "Der öffentliche Feind" (1931), "Chicago - Engel mit schmutzigen Gesichtern" (1938) oder "Die Wilden Zwanziger" (1939).

Szene aus "Wer erschoß Salvatore G.?"

Szene aus "Wer erschoß Salvatore G.?"

Wer erschoß Salvatore G.?
Bevor in den 1970er-Jahren eine ganze Welle von Mafiafilmen entsteht, befasst sich der italienische Regisseur Francesco Rosi im Jahr 1961 in "Wer erschoß Salvatore G.?" mit dem Mord an dem sizilianischen Banditen Salvatore Giuliano. Der wird von der Öffentlichkeit als Robin Hood Siziliens genannt. Der in einem für die damalige Zeit neuartigen dokumentarischen Stil entstandene Spielfilm wird an Originalschauplätzen auf Sizilien und mit Laiendarsteller gedreht, die den Titelhelden zu Lebzeiten persönlich kannten.

Anhand von Zeitungsberichten, Interviews und Zeugenaussagen zeichnet Rosi ein realistisches Porträt von Giuliano, das dem von der Presse aufgebauten Bild des Volkshelden widerspricht und auch dessen kriminelle Handlungen sowie Kooperationen mit der sizilianischen Mafia beleuchtet. Eine solch ausgewogene Darstellung gelingt Regisseur Michael Cimino 1987 mit "Der Sizilianer" nicht: Im Gegensatz zu Rosis Werk lässt er in der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Mario Puzo viele Tatsachen außen vor und verklärt Giuliano somit zum Volkshelden.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Filmplakat zu Casino

Casino

Fünf Jahre nach dem Erscheinen von "GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia" nimmt sich Martin Scorsese erneut einen Roman von Nicholas Pileggi vor. Obwohl mit... mehr

Filmplakat zu Der Pate

Der Pate

Mit Al Pacino und dem unvergesslichen Paten Marlon Brando schuf Regiemeister Francis Ford Coppola ("Apocalypse Now") den... mehr

Filmplakat zu Donnie Brasco

Donnie Brasco

Offensichtlich der Realität entnommen ist die Story des Kriminalfilms "Donnie Brasco" (1997), nach den Memoiren von FBI-Agent Joseph D. Pistone entsteht. Dieser schleicht sich als... mehr

Filmplakat zu GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia

GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia

Martin Scorseses fesselndes Drama basiert auf der Lebensgeschichte des ehemaligen Mafiosi Henry Hill (Ray Liotta). Als Teenager tritt dieser einer örtlichen... mehr

Filmplakat zu In den Straßen der Bronx

In den Straßen der Bronx

Robert De Niro hat viele Charaktere in seiner Karriere gespielt, dennoch wird er von vielen Filmfans immer mit den Mafiosi in Filmen wie "Der Pate 2" oder "GoodFellas -... mehr

Filmplakat zu Die Unbestechlichen

Die Unbestechlichen

Regisseur Brian de Palma widmet sich in "Die Unbestechlichen" (1987) mit Al Capone einem der bekanntesten US-Verbrecher der 1920er- und 1930er-Jahre. So lebt das Werk in erster Linie... mehr

Filmplakat zu Wer erschoß Salvatore G.?

Wer erschoß Salvatore G.?

Bevor in den 1970er-Jahren eine ganze Welle von Mafiafilmen entsteht, befasst sich der italienische Regisseur Francesco Rosi im Jahr 1961 in "Wer erschoss Salvatore G.?" mit dem Mord... mehr

Filmplakat zu Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Die süditalienischen Provinzen Neapel und Caserta sind fest in der Hand der Camorra. Die Mafia-Organisation ist in zahlreiche Clans unterteilt, die jeweils ihre Bezirke bearbeiten: Mit... mehr

Filmplakat zu Miller's Crossing

Miller's Crossing

Skrupellose und gewaltbereite Charaktere bilden den Kern des Films von Joel und Ethan Coen. In "Miller's Crossing" (1990) erzählen die Brüder von einem Machtkampf... mehr

Filmplakat zu Der kleine Caesar

Der kleine Caesar

Viele Filme, die sich mit der Mafia auseinandersetzen, basieren auf einer literarischen Vorlage. So auch "Der kleine Cäsar" von 1931, der auf dem gleichnamigen Roman von <persons|53643|William... mehr
Casino (1995)

Weitere Features: Schneller Weg zum Glück

Des Menschen Sinn im Leben ist das Glück. Was auch immer wir tun, wir tun es, um über... weiter
Hell or High Water (2016)

Die Top 10 Überfälle auf Casinos

Als Heist-Movies bezeichnet man Filme, in denen es um die akribische Vorbereitung und... weiter
Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe zu lieben

11 skurrile Komödien der Filmgeschichte

Eine Komödie ist dann gut, wenn sie einen zum Lachen bringt, sagte einmal der... weiter
© 2017 Filmreporter.de