Festivalticker: Fett abgesahnt | FILMREPORTER.de

Festivalticker

PreistrÀger des Förderpreis Deutscher Film Marie-Luise Schramm, Regisseur Hans Weingartner
AffĂ€re: Mauscheleien ĂŒberschatteten Förderpreis

Fett abgesahnt

Hans Weingartners "Die fetten Jahre sind vorbei" war der große Gewinner des diesjĂ€hrigen Filmnachwuchs-Förderpreises. Doch niemand ist darĂŒber wirklich glĂŒcklich: Zu zweifelhaft waren die UmstĂ€nde, die zur mehrfachen Auszeichnung des deutschen Cannes-Beitrages fĂŒhrten.
07. Jul 2004: Manchmal ist der Weg zur Hölle mit den besten Absichten gepflastert. Diese hatten zweifellos auch die Sponsoren HypoVereinsbank, Bavaria Film und Bayerischer Rundfunk, die mit dem "Förderpreis Deutscher Film" im Rahmen des MĂŒnchner Filmfests junge Talente in den Kategorien Regie, Drehbuch und Schauspiel mit insgesamt 80.000 Euro honorieren. Doch der Teufel steckt bekanntlich im Detail. RĂŒckblickend war es deshalb unglĂŒcklich, die Zahl der Nominierten pro Kategorie auf zwei oder drei Filme und Personen zu beschrĂ€nken. Es war unklug, dass Regisseur Hans-Christian Schmid ("Crazy") sich in die Jury setzte, obwohl der Streifen "Sommersturm" von Marco Kreuzpaintner von einer Vorjury in drei Kategorien nominiert worden war. "Sommersturm" ist "Crazy" nicht nur Ă€hnlich (und hat mit Robert Stadlober denselben Hauptdarsteller gleich), der Film ist auch eine "Claussen & Wöbke"-Produktion. Hans-Christian Schmid gehört dort quasi zur Familie, musste sich in der Jury also politisch ĂŒberkorrekt verhalten.

MerkwĂŒrdig auch die Nominierung des lĂ€ngst etablierten Cannes-Beitrags "Die fetten Jahre sind vorbei". Echte Nachwuchsförderung sieht anders aus. Schließlich war Regisseur Hans Weingartner bereits mit seinem Film "Das weiße Rauschen" Ă€ußerst erfolgreich (Max-OphĂŒls-Preis, First Steps Award etc.), und "Die fetten Jahre sind vorbei" wurde nach Cannes in Dutzende von LĂ€ndern verkauft. Seltsam auch, dass Weingartners neuer Film zwar offiziell zum MĂŒnchner Festivalprogramm gehörte, dort jedoch nur ein einziges Mal zu sehen war - in einer schnell ausverkauften Abendvorstellung, fĂŒr die sich der deutsche Delphi-Verleih ein großes Kartenkontingent gesichert hatte. Der Film lief also quasi unter Ausschluss der Öffentlichkeit, was die Vermutung nahe legt, dass er pro forma ins Programm genommen wurde, um beim Förderpreis absahnen zu können.

Genau das gelang dem Streifen schließlich auch in einer Art und Weise, die den Preisstiftern nicht recht sein dĂŒrfte: Denn Weingartner gewann nicht nur den mit 40.000 Euro dotierten Förderpreis fĂŒr die beste Regie - sein Film bekam außerdem einen Drehbuchpreis, war in dieser Kategorie allerdings ĂŒberhaupt nicht nominiert! Die Jury, neben Schmid der Filmkritiker Michael Althen (FAZ) und die Schauspielerin Sophie von Kessel, setze sich eiskalt ĂŒber das Regelwerk hinweg und schickte die regulĂ€r nominierten Autoren von "Sommersturm" (Kreuzpaintner) und "Such mich nicht" (Alex Buresch) ins Abseits. Und weil "Die fetten Jahre sind vorbei" laut Reglement nicht gleichzeitig fĂŒr Drehbuch und Regie ausgezeichnet werden durfte, erfand die Jury kurzerhand eine neue (undotierte) Kategorie namens "Szenisches Treatment", wĂ€hrend der ursprĂŒngliche Drehbuchpreis einfach nicht vergeben wurde. 20.000 Euro warten seitdem auf einen Besitzer - noch im Juli wollen die Preisstifter entscheiden, was mit dem Geld passieren soll, das fĂŒr die Autoren vorgesehen war.

Immerhin: Der Amoklauf der Förderpreisjury wurde vom Filmfestpublikum souverÀn korrigiert. Gegen starke internationale Konkurrenz wie "The Motorcycle Diaries" von Walter Salles und "Coffee and Cigarettes" von Altmeister Jim Jarmusch gewann Kreuzpainters "Sommersturm" den von Radio Bayern 3 ausgeschriebenen Publikumspreis des Festivals. Damit war zwar kein Geld verbunden - aber eine fette Portion Genugtuung.
Rico Pfirstinger/Filmreporter.de
Brick Mansions

Filmnews

Paul Walker kampfstark

Paul Walker schafft es mit seiner letzten Hauptrolle in "Brick Mansion" ganz nach oben in den deutschen Heimkino-Charts. Der Actioner die neue Nummer eins in den DVD-Leihcharts. weiter
Melissa McCarthy bei der Los Angeles-Premiere von "Brautalarm"

Glöckchen Melissa McCarthy

Melissa McCarthy tritt in die Fußstapfen von Julia Roberts. Die "Mike & Molly"-Darstellerin ĂŒbernimmt die Titelrolle in "Tinker Bell". Roberts spielte das Glöckchen in "Hook". weiter
Regisseur und Hauptdarsteller Zach Braff

Zach Braffs Rentnergang

Zach Braff soll Martin Brests Klassiker "Die Rentnergang" neu verfilmen. Das Drehbuch zum Remake stammt von "St. Vincent"-Regisseur Theodore Melfi. weiter
Clive Owen in "The Children of Men"

Clive Owen und Sohn

Clive Owen sichert sich die Hauptrolle in Bob Nelsons RegiedebĂŒt "The Confirmation". Mit von der Partie sind auch Maria Bello und "King of Queens"-Darsteller Patton Oswalt. weiter
Rosamund Pike in "Das perfekte Verbrechen"

Rosamund Pikes Absturz

Rosamund Pike wird fĂŒr die weibliche Hauptrolle in "The Mountain Between Us" mitzuspielen gehandelt. Ihr Kollege wĂŒrde "Sons of Anarchy"-Darsteller Charlie Hunnam sein. weiter
Robert De Niro in "Meine Frau, unsere Kinder und ich"

Robert De Niro in "Joy"

Nun steht es fest: Robert De Niro spielt an der Seite von Jennifer Lawrence in "Joy" mit. Das bestÀtigte der zweifache Oscar-PreistrÀger im Rahmen einer Pressekonferenz in Rom. weiter
Jim Carrey und Jeff Daniels sind "Dumm und DĂŒmmehr"

Dumm und erfolgreich

Jim Carrey und Jeff Daniels sind wieder da. Ihre Komödie "Dumm und DĂŒmmehr" steigt mit einem Einspiel von 38,1 Millionen US-Dollar auf Platz eins der US-Kinocharts ein. weiter
Christoph Waltz bei der Premiere von "Inglourious Basterds" in Cannes 2009

Starnews

Christoph Waltz' Stern

Oscar-PreistrÀger Christoph Waltz wird mit Stern auf Hollywood Walk of Fame geehrt. weiter
Shailene Woodley auf der Deutschland-Premiere von "Die Bestimmung - Divergent" in Berlin

Shailene Woodley bescheiden

Shailene Woodley wirkt trotz ihres Erfolges wie das MĂ€dchen von nebenan. In einem interview hat die 23-JĂ€hrige nun verraten, dass sie noch nicht einmal einen Fernseher habe. weiter
Chris Hemsworth in MĂŒnchen

Chris Hemsworth Sexiest Man

Chris Hemsworth ist laut People-Magazin der neue Sexiest Man Alive. Der "Rush - Alles fĂŒr den Sieg"-Darsteller tritt die Nachfolge von Musiker Adam Levine an. weiter
Matthew McConaughey als Anwalt in "Der Mandant"

Matthew McConaugheys Stern

Große Ehre fĂŒr Matthew McConaughey. Oscar-PreistrĂ€ger enthĂŒllte gestern seinen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Es ist die 2534. Plakete auf dem berĂŒhmten Laufsteg. weiter
Colin Farrell auf der "Total Recall"-Premiere in Berlin

Colin Farrell fĂŒr Homo-Ehe

Colin Farrell hat in einer irischen Zeitung einen Brief veröffentlicht, in dem er sich fĂŒr die gleichgeschlechtliche Ehe in Irland einsetzt. Er hat einen schwulen Bruder. weiter
Justin Bieber auf der "Megamind"-Premiere

Justin Bieber vor Gericht

Justin Bieber wurde von einem argentinischem Gericht wegen der Attacke auf einen Fotografen im letzten Jahr vorgeladen. weiter
Jennier Lawrence auf der Premiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 1" in Cannes

Jennifer Lawrence zurĂŒck

Jennifer Lawrence und Nicholas Hoult kommen sich nach Jennifers Trennung von Coldplay-SÀnger Chris Martin wieder nÀher. weiter

Zum Thema

Crazy

Komödie Deutschland 2000
Das Drama erzĂ€hlt die Geschichte des halbseitig gelĂ€hmten Benjamin (Robert Stadlober). Erist ist ein fauler SchĂŒler und... weiter

Sommersturm

Drama Deutschland 2004
Deutsches Drama ĂŒber einen SchĂŒler, der sich beim Training zu einem Ruderwettkampf seiner homosexuellen GefĂŒhle bewusst wird - bei der... weiter

Coffee and Cigarettes

Drama USA 2003
In elf Episoden thematisiert Jim Jarmusch Kaffee und andere Suchtmitteln. Er inszeniert Film und Musikstars wie... weiter

Die fetten Jahre sind vorbei

Deutschland 2004
Die Freunde Jan (Daniel BrĂŒhl), Peter (Stipe Erceg) und Jule (Julia Jentsch) haben ihren... weiter

Die Reise des jungen Che

Biographie USA 2003
Sein Konterfei prangt auf T-Shirts, Postern, BettwĂ€sche und vielen anderen Dingen des tĂ€glichen Lebens: Ernesto "Che" Guevara... weiter

Das weiße Rauschen

Drama Deutschland 2001
Schizophrenie ist kein Thema, das in der Öffentlichkeit viel diskutiert wird. Dabei tritt die psychische Störung hĂ€ufiger auf, als das... weiter

Hans-Christian Schmid

Regisseur, Drehbuch, Produzent
Im bayerischen Wallfahrtsort Altötting geboren, wird dem deutschen Regisseur Hans-Christian Schmid manchmal... weiter

Walter Salles

Regisseur, Drehbuch, Produzent

Sophie von Kessel

Darstellerin
Sophie von Kessel wird 1968 als Diplomatentochter in Mexiko-City geboren. Sie verbringt ihre Kindheit in SĂŒdamerika,... weiter

Hans Weingartner

Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent

Robert Stadlober

Darsteller, Produzent
Robert Stadlober, 1982 im österreichischen Frisach geboren, ist ein geschĂ€tzter Schauspieler, MitbegrĂŒnder des... weiter

Marco Kreuzpaintner

Regisseur, Drehbuch
Marco Kreuzpaintner studiert Kunstgeschichte in Salzburg und rutscht durch verschiedene Nebenjobs in die Filmbranche.... weiter

Jim Jarmusch

Schnitt, Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Kamera, Produzent, Musik
Jim Jarmusch ist einer der großen amerikanischen Independent-Filmemacher. Als Kind schaut er dank seiner Mutter nur... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
*** Mel Gibson und Andrew Garfield im Krieg *** Keira Knightley zum ersten Mal schwanger *** New-Hollywood-BegrĂŒnder Mike Nichols gestorben *** Rentner Dustin Hoffman ĂŒberfĂ€llt Bank *** Bono schwer verletzt nach Fahrrad-Unfall *** Oliver Hirschbiegels "Elser" findet internationale KĂ€ufer *** Netflix verschiebt Bill-Cosby-Sendung *** Sebastian Koch dreht Justizdrama *** Steve Carell von Santa Barbara Filmfestival geehrt *** "Yakuza"-Darsteller Ken Takakura gestorben *** Jennifer Lawrence' Knoblauch-KĂŒsse *** Bill Cosby wieder MissbrauchsvorwĂŒrfen ausgesetzt *** James McAvoy erhĂ€lt schottischen BAFTA *** Deutsche Kinocharts: sensationeller Start fĂŒr "Die Mannschaft" *** Jai Courntey fĂŒr "Suicide Squad" gehandelt *** Christian Petzold dreht "Polizeiruf 110"-Episode *** Uma Thurman erhĂ€lt Bambi als beste Schauspielerin *** Verlierer Dwayne Johnson wird CIA-Agent *** Robert De Niro soll Jennifer Lawrence' Vater spielen *** Briefe von und an Marilyn Monroe unter dem Hammer *** "Star Wars: The Force Awakens" im Kasten *** Leelee Sobieski zum zweiten Mal Mutter *** Matthew McConaughey auf dem Walk of Fame *** Adrien Brody: Stil ist eine Frage des Respekts *** Matt Damon zurĂŒck als Jason Bourne *** Kinocharts Deutschland: "Interstellar" hebt ab *** Donald Sutherland erhĂ€lt heute GQ Lebenswerk-Preis *** Sylvester Stallone verwandelt sich in ein Tier *** Oliver Stone plant Doku ĂŒber Wladimir Putin *** J.J. Abrams' "Star Wars"-Fortsetzung hat neuen Titel ***
© 2014 Filmreporter.de