Kino-Nachrichten: Umstrittene Filmschätze | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kino-Nachrichten

Michelangelo Antonioni
Frauen können keine Filme machen

Umstrittene Filmschätze

Am Dienstag, dem 26. Februar 2008 wurde in Rom eine Liste mit den 100 wichtigsten italienischen Kinofilmen veröffentlicht, die heute zum Kulturerbe gehören. Zusammengestellt wurde diese von den Organisatoren der Filmfestspiele von Venedig.
29. Feb 2008: Die Veröffentlichung der Liste geht jedoch mit großen Protesten einher, denn unter den 100 genannten Filmen findet sich kein einziges Werk einer Frau. "Wo sind Lina Wertmüller und Liliana Cavani?", protestierte Produzentin Grazia Volpi bei der Verlesung der Liste lautstark. Neben den Klassikern des italienischen Neorealismus Roberto Rossellini, Luchino Visconti, Francesco Rosi und Federico Fellini, die alle mehrfach vertreten sind, tauchen auch Michelangelo Antonioni und Marco Ferreri auf. Mit dieser Liste hoffen die Organisatoren, klassische, italienische Werke dem Publikum zugänglicher zu machen.
André Weikard/Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Stars
Marco Ferreri
Michelangelo Antonioni
Federico Fellini
Francesco Rosi
Luchino Visconti
Roberto Rossellini
Liliana Cavani
Lina Wertmüller

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2015 Filmreporter.de