Festivalticker: "vincent will meer" bester Film | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Festivalticker

vincent will meer

© Constantin Film

Verleihung der Lolas 2011

"vincent will meer" bester Film

"vincent will meer" und "Drei" sind die großen Gewinner des 61. Deutschen Filmpreises. "vincent will meer" erhielt am 8. April 2011 in Berlin die Lola für den besten Spielfilm in Gold. Hauptdarsteller Florian David Fitz ("Männerherzen") wurde als bester Schauspieler gewürdigt.
11. Apr 2011: Als beste Darstellerin wurde Sophie Rois für ihre Leistung in "Drei" prämiert. Für das Drama erhielt Tom Tykwer ("Lola rennt") den Preis als bester Regisseur. Zudem wurde das Werk für den Schnitt ausgezeichnet. "Poll" bekam mit vier Lolas die meisten Auszeichnungen, darunter in den Kategorien Szenenbild, Kostüme und Kamera. Zudem wurde Richy Müller ("Vier Minuten") bester Nebendarsteller.

"Almanya - Willkommen in Deutschland" wurde als bester Spielfilm in Silber geehrt. Zudem gewannen Nesrin Samdereli und Yasemin Samdereli die Trophäe für das beste Drehbuch. "Wer wenn nicht wir" war fünf Mal nominiert und erhielt schließlich den Preis als bester Film in Bronze. Wim Wenderss 3D-Tanzfilm "Pina" wurde zur besten Dokumentation gekürt.
Heiko Thiele/Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Pina 3D - Biographie Deutschland, 2010  mehr
Wer wenn nicht wir - Drama Deutschland, 2011  mehr
Almanya - Willkommen in Deutschland - Komödie Deutschland, 2011  mehr
Vier Minuten - Drama Deutschland, 2006  mehr
Poll - Drama Deutschland, 2010  mehr
Lola rennt - Drama Deutschland, 1998  mehr
Männerherzen - Komödie Deutschland, 2009  mehr
Drei - Komödie Deutschland, 2010  mehr
vincent will meer - Drama Deutschland, 2010  mehr
Stars
Wim Wenders
Yasemin Samdereli
Nesrin Samdereli
Richy Müller
Tom Tykwer
Sophie Rois
Florian David Fitz

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2015 Filmreporter.de