Festivalticker: On the Road in Cannes | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Festivalticker

On the Road - Unterwegs

© Concorde Filmverleih

Jack Kerouac unverfilmbar?

On the Road in Cannes

Nach der Aufführung auf den Filmfestspielen von Cannes muss sich "On the Road - Unterwegs" mit negativer Kritik auseinandersetzen. Das Problem von Walter Salles' Adaption sei die Unverfilmbarkeit von Jack Kerouacs gleichnamiger Romanvorlage, heißt es von Seiten der Kritiker.
24. Mai 2012: Der US-Schriftsteller habe in seinem Werk von 1957 eine literarische Erzählform gewählt, die sich kaum adaptieren lasse. Zu sehr sei der Inhalt an die Form und den Autor gebunden, wird Filmkritiker Simon Gallagher von der Entertainmentseite The Wrap am gestrigen Mittwoch, den 23. Mai 2012 zitiert.

Kerouacs Roman ist charakteristisch für die Schriftsteller der Beat-Generation, zu denen auch "Naked Lunch"-Autor William S. Burroughs gehört. Deren unkonventionelle Erzählweise lässt sich als Protest an der Mainstream-Kultur deuten. Die Protogonisten der Romane sind häufig ruhelos, gehen daher auf Reisen und hinterfragen Alltägliches. Drogen- und Sexeskapaden sind dabei keine Seltenheit.

In "On the Road - Unterwegs" machen zwei Freunde, gspielt von Sam Riley und Garrett Hedlund, einen Roadtrip quer durch die USA. Dabei treffen sie auf die verschiedensten Gestalten. Mit dabei sind auch Kristen Stewart und Kirsten Dunst als ehemalige Liebhaberinnen.
Stefan Huhn/Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Naked Lunch - Nackter Rausch - Fantasy Kanada, 1991  mehr
On the Road - Unterwegs - Abenteuer Frankreich, 2012  mehr
Stars
Kirsten Dunst
Kristen Stewart
Garrett Hedlund
Sam Riley
William S. Burroughs
Jack Kerouac
Walter Salles

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2015 Filmreporter.de