Hopp oder top: die Kinocharts: "Prisoners" überzeugt US-Kinogänger | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Hopp oder top: die Kinocharts

Prisoners

© TOBIS Film

Hugh Jackman befreit sich aus dem Gefängnis

"Prisoners" überzeugt US-Kinogänger

"Prisoners" ist auf Platz eins der US-Kinocharts eingestiegen. Trotz der Länge von 150 Minuten und der düsteren Thematik setzte sich der Thriller gegen die Konkurrenz durch und spielte am vergangenen Wochenende 21, 4 Millionen US-Dollar ein. Offenbar reichte die aus Jake Gyllenhaal und Hugh Jackman, Maria Bello und Paul Dano bestehende Besetzung aus, um genügend Zuschauer in die Kinos zu locken.
23. Sep 2013: "Prisoners" handelt von zwei Familien, deren kleine Töchter spurlos verschwinden. Der Verdacht fällt schnell auf den geistig zurückgebliebenen Nachbar (Dano). Der im Fall ermittelnde Polizist Loki (Gyllenhaal) muss den jungen Mann jedoch aus Mangel an Beweisen wieder frei lassen. Überzeugt dass es sich um den wahren Täter handelt, nimmt Keller Dover (Jackman), der Vater des einen entführten Mädchens, das Gesetzt in die eigene Hand. Der von Denis Villeneuve ("Die Frau die singt") inszenierte Thriller wurde bei den Internationalen Filmfestspielen von Toronto uraufgeführt, wo er von den Kritikern gefeiert und den Zuschauern auf den dritten Platz gewählt wurde.

Das gute Abschneiden von "Prisoners" ging am Wochenende zu Lasten von "Insidious: Chapter 2". Der Horror-Thriller von "Saw"-Regisseur James Wan baute in der zweiten Laufwoche zwar 65 Prozent ab, spielte aber immerhin noch 14, 5 Millionen US-Dollar ein. Insgesamt hat die fünf Millionen US-Dollar teure Produktion einen Gesamtumsatz von 60,9 Millionen US-Dollar erreicht.

Von Rang zwei auf drei fällt "Malavita - The Family". Luc Bessons Komödie mit Robert De Niro und Michelle Pfeiffer spielte am zweiten Wochenende sieben Millionen US-Dollar ein. Bei einem Produktionsvolumen von geschätzten 30 Millionen US-Dollar ist der Gesamtumsatz von 25,6 Millionen Umsatz nach zwei Wochenende eher enttäuschend.

Deutlich besser läuft es für die spanischsprachige Komödie "No se Aceptan Devoluciones". Die kostete gerademal fünf Millionen US-Dollar, hat nach vier Wochenenden aber bereits 34, 2 Millionen eingespielt. Das bedeutet Rang vier. Auf den fünften Platz steigt der Tanzfilm "Battle of the Year" neu ein, der bei einem Umsatz von mageren fünf Millionen US-Dollar allerdings eine harte Landung hinnehmen musste.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Battle of the Year 3D - Tanzfilm USA, 2013  mehr
Plötzlich Vater - Komödie Mexiko, 2013  mehr
Malavita - The Family - Krimi USA, 2013  mehr
Saw - Horror USA, 2004  mehr
Insidious: Chapter 2 - Horror USA, 2013  mehr
Die Frau die singt - Drama Kanada, 2010  mehr
Prisoners - Krimi USA, 2013  mehr
Stars
Michelle Pfeiffer
Robert De Niro
Luc Besson
James Wan
Denis Villeneuve
Paul Dano
Maria Bello
Hugh Jackman
Jake Gyllenhaal

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de