Starnachrichten: Kameramann Vilmos Zsigmond mit 85 Jahren gestorben | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Vilmos Zsigmond

© Petr Novák, Wikipedia

Er drehte mit Steven Spielberg, Robert Altman und Brian de Palma

Kameramann Vilmos Zsigmond mit 85 Jahren gestorben

Der einflussreiche Kameramann Vilmos Zsigmond ist tot. Der Oscar-Preisträger starb am Neujahrstag. Er wurde 85 Jahre alt. Dies berichtet das Filmmagazin Variety am gestrigen 3. Januar 2016 unter Berufung auf Zsigmonds Geschäftspartner Yuri Neyman.
04. Jan 2016: Der 1930 im ungarischen Szeged geborene Kameramann gehört zu den bedeutendsten seines Fachs. Bald nach dem Studium an der Budapester Schauspiel- und Filmhochschule und dem Einmarsch der Sowjetunion in der ungarischen Hauptstadt im Jahr 1956 reist Zsigmond in die USA aus. Nach einer Reihe zweitklassiger Filme hat er seinen Durchbruch mit Robert Altmans Spätwestern "McCabe & Mrs. Miller". Für den Regisseur fotografiert er wenige Jahre später auch den Kriminalfilm "Der Tod kennt keine Wiederkehr".

Zsigmond arbeitet im Lauf seiner sechs Jahrzehnte währenden Karriere auch mit Filmemachern wie John Boorman ("Beim Sterben ist jeder der Erste"), Peter Fonda ("Der weite Ritt"), Michael Cimino ("Die durch die Hölle gehen", "Heaven's Gate - Das Tor zum Himmel") und Woody Allen ("Ich sehe den Mann deiner Träume") zusammen.

Mitte der 1970er Jahre wird er von Steven Spielberg entdeckt, für den er die Klassiker "Sugarland Express" und "Unheimliche Begegnung der dritten Art" belichtet. Für letzteren bekommt er seinen einzigen Oscar. Weitere Nominierungen erhält er für das Vietnam-Drama "Die durch die Hölle gehen", Mark Rydells "Menschen am Fluss" und Brian de Palmas Neo-Noir-Thriller "The Black Dahlia".

Zsigmonds Tod kommt wenige Tage nach dem Ableben eines anderen großen Kameramannes, nämlich Haskell Wexlers, der am 27. Dezember im Alter von 93 Jahren stirbt. 'Ein zweiter Gigant hat uns innerhalb einer Woche verlassen', sagte Richard Crudo, der Präsident der American Society of Cinematographer, in einem Statement. 'Vilmos Zsigmond war einer der wenigen Kameramänner, die mithalfen, nicht nur das Aussehen von Filmen neu zu definieren, sondern auch die Art und Weise, wie wir sie sehen.'
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
The Black Dahlia - Mystery Deutschland, 2006  mehr
Unheimliche Begegnung der dritten Art - Science Fiction USA, 1977  mehr
Sugarland Express - Abenteuer USA, 1974  mehr
Ich sehe den Mann deiner Träume - Romanze USA, 2010  mehr
Heaven's Gate - Das Tor zum Himmel - Drama USA, 1980  mehr
Die durch die Hölle gehen - Kriegsfilm USA, 1978  mehr
Der weite Ritt - Western USA, 1971  mehr
Beim Sterben ist jeder der Erste - Abenteuer USA, 1971  mehr
Der Tod kennt keine Wiederkehr - Krimi USA, 1973  mehr
McCabe & Mrs. Miller - Western USA, 1971  mehr
Stars
Brian de Palma
Mark Rydell
Steven Spielberg
Woody Allen
Michael Cimino
Peter Fonda
John Boorman
Robert Altman
Vilmos Zsigmond

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de