Kurz gemeldet: Netflix stellt Orson Welles' unvollendeten Film fertig | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kurz gemeldet

Orson Welles im

© Koch Media

Netflix stellt Orson Welles' unvollendeten Film fertig

Woran so manche Film- und Medieninstitution gescheitert ist, soll Netflix nun endlich gelingen. Der Streaming-Dienst hat die Rechte an Orson Welles' letztem, nie vollendetem Film "The Other Side of the Wind" gekauft. Das Unternehmen wird das Werk nun unter Leitung des Produzenten Frank Marshall fertigstellen. Es sollen noch der Schnitt, die musikalische Untermahlung und weitere Arbeitsschritte in der Postproduktion fehlen. Welles hatte die Dreharbeiten zum Film beendet, das Projekt jedoch aus rechtlichen Gründen nicht vollenden können. "The Other Side of the Wind" soll nicht nur auf Netflix veröffentlicht werden, sondern auch im Kino erscheinen. Der Termin steht noch nicht fest. Das autobiographisch gefärbte Drama handelt von einem Regisseur, der an einem Film arbeitet, mit seiner künstlerischen Vision jedoch an den Vorstellungen der Produzenten scheitert. Die tragenden Rollen spielen unter anderem John Huston, Susan Strasberg, Dennis Hopper und Peter Bogdanovich.
Weiterführende Infos
Stars
Frank Marshall
Orson Welles

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de