Starnachrichten: Powers Boothe mit 68 Jahren gestorben | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Powers Booth in

© Paramount Pictures

"Sin City"- und "Deadwood"-Darsteller ist tot

Powers Boothe mit 68 Jahren gestorben

Der US-Schauspieler Powers Boothe ist tot. Der Charakterdarsteller starb am gestrigen Sonntag in seinem Haus in Los Angeles friedlich im Schlaf, wie Medien berichten. Er wurde 68 Jahre alt.
15. Mai 2017: Boothe beginnt seine Schauspielkarriere am Theater, wo er in einer Reihe von Shakespeare-Inszenierungen auf der Bühne steht. Sein Broadway-Debüt gibt er in 1979 mit dem Stück "Lone Star & Pvt. Wars" von James McLure.

Vor der Kamera ist Boothe im Laufe seiner Karriere oft in Fernsehproduktionen zu sehen. Zu seinen bekanntesten Auftritten gehören Serien wie "24 - Twenty Four", "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.", "Nashville" und die hochgelobte Westernserie "Deadwood", in der er einen skrupellosen Saloon-Besitzer spielt.

Auch für die Leinwand wird Boothe gerne als Bösewicht gebucht, so in der Comicverfilmung "Sin City", in der den zwielichtigen Senator Roark spielt, dem Actioner "Sudden Death" mit Jean-Claude van Damme und als Revolvermann Bill Brocious in dem Western "Tombstone".
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Tombstone - Western USA, 1993  mehr
Sudden Death - Action USA, 1995  mehr
Sin City - Action USA, 2005  mehr
Deadwood - TV-Serie USA, 2004  mehr
Nashville - TV-Serie USA, 2012  mehr
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - TV-Serie USA, 2013  mehr
24 - Twenty Four - TV-Serie USA, 2001  mehr
Stars
Jean-Claude van Damme
Powers Boothe

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de