In Produktion: Mark Wahlberg soll Ben Affleck in "Triple Frontier" ersetzen | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

In Produktion

Mark Wahlberg auf der Premiere in Miamy von

© Paramount Pictures

Thriller unter der Regie von J.C. Chandor

Mark Wahlberg soll Ben Affleck in "Triple Frontier" ersetzen

Nachdem Ben Affleck kürzlich aus "Triple Frontier" ausgestiegen ist, gibt es nun einen Ersatzkandidaten. Im Gespräch für den Thriller ist Mark Wahlberg ("Deepwater Horizon").
27. Jul 2017: Dies berichtet das Branchenblatt The Wrap unter Berufung auf Insider, die dem Projekt nahestehen sollen. Affleck war als Darsteller aus der Produktion ausgestiegen, weil er sich eine Auszeit für seine Gesundheit und seine Familie nehmen wollte, wie es hieß. Als Produzent bleibt er dem Projekt erhalten.

Die Macher hinter "Triple Frontier" hatten bereits ehedem zwei Absagen hinnehmen müssen. Vor Affleck hatten Channing Tatum und Tom Hardy das Handtuch geworfen.

Der von J.C. Chandor inszenierte Thriller ist im Grenzgebiet zwischen Paraguay, Argentinien und Brasilien angesiedelt. Die sogenannte 'triple frontera' an der Mündung des Río Iguazú in den Río Paraná ist wegen der beeindruckenden Wasserfälle nicht nur bei Touristen beliebt. Sie ist auch Umschlagplatz des internationalen Drogenhandels. Auch Zellen mehrerer Terrororganisationen werden hier vermutet.

Der Drehstart war für den nächsten Monat angesetzt. Ob es dabei bleibt, dürfte davon abhängen, wie schnell man Ersatz für Affleck findet.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Deepwater Horizon - Drama USA, 2016  mehr
Triple Frontier - Action USA,  mehr
Stars
J.C. Chandor
Tom Hardy
Channing Tatum
Mark Wahlberg
Ben Affleck

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de