Kurz gemeldet: Warner Bros. will "Herr der Fliegen" neu verfilmen - und zwar mit Mädchen | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kurz gemeldet

Herr der Fliegen

© Concorde

Warner Bros. will "Herr der Fliegen" neu verfilmen - und zwar mit Mädchen

William Goldings Romanklassiker "Herr der Fliegen" wurde bereits zwei Mal verfilmt, besonders eindrucksvoll 1963 von Peter Brook und 1990 von Harry Hook. Nun wird das Buch des Literatur-Nobelpreisträgers einer weiteren Leinwandinterpretation unterzogen, und zwar einer, die sich denkbar weit vom Original entfernen wird. Der Roman handelt von einem Haufen britischer Jungen, die einen Flugzeugabsturz überleben und auf einer einsamen Insel stranden. Je länger die Kinder abseits der Zivilisation verbringen, umso mehr verfallen sie in einen vorzivilisatorischen Zustand aus Gewalt, Aberglaube und Barbarei. Die Verfilmung von Warner Bros. will die inhaltliche Prämisse der Vorlage auf den Kopf stellen. Ausgelotet werden soll offenbar, wie sich Mädchen in einer ähnlichen Situation verhalten. Inszeniert soll der Film allerdings von Männern, nämlich von Scott McGehee und David Siegel, die zuletzt zusammen "Das Glück der großen Dinge" gedreht haben.
WeiterfĂźhrende Infos
Filme
Das GlĂźck der großen Dinge - Kinderfilm USA, 2012  mehr
Der Herr der Fliegen - Abenteuer USA, 1990  mehr
Herr der Fliegen - Abenteuer Großbritannien, 1963  mehr
Stars
David Siegel
Scott McGehee
Harry Hook
Peter Brook
William Golding

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de