Kurz gemeldet: Guillermo del Toro erhält DGA-Award für "Shape of Water" | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kurz gemeldet

Guillermo del Toro

© Jean-François Martin/Ricore Text

Guillermo del Toro erhält DGA-Award für "Shape of Water"

Guillermo del Toro hat am vergangenen Wochenende seine Oscar-Ambitionen noch einmal untermauert. Der mexikanische Filmemacher wurde am Samstag in Beverly Hills für seine Fantasy-Romanze "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" mit einem Directors Guild of America Award für die beste Regieleistung des Jahres ausgezeichnet. Er setzte sich damit gegen Greta Gerwig ("Lady Bird"), Martin McDonagh ("Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"), Christopher Nolan ("Dunkirk") und Jordan Peele ("Get Out") durch. Peele wurde mit einem Preis in einer anderen Kategorie versöhnlich gestimmt. Er wurde für seinen Horrorfilm als bester Regie-Debütant gekürt. In der Sparte Dokumentation ging Matthew Heineman für "City of Ghosts" als Sieger hervor.
Weiterführende Infos
Filme
City of Ghosts - Dokumentarfilm USA, 2017  mehr
Get Out - Komödie USA, 2017  mehr
Dunkirk - Kriegsfilm USA, 2017  mehr
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri - Komödie USA, 2017  mehr
Lady Bird - Komödie USA, 2017  mehr
Shape of Water - Das Flüstern des Wassers - Romanze USA, 2017  mehr
Stars
Matthew Heineman
Jordan Peele
Christopher Nolan
Martin McDonagh
Greta Gerwig
Guillermo del Toro

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de