In Produktion: Julianne Moore in "After the Wedding" dabei | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

In Produktion

Julianne Moore auf der Premiere von

© StudioCanal

Remake von Susanne Biers Oscar-nominiertem Drama

Julianne Moore in "After the Wedding" dabei

Mit "Nach der Hochzeit" drehte die dänische Regisseurin Susanne Bier 2006 einen Film, der es in den Oscar-Olymp geschafft hatte. Nun entsteht in den USA ein Remake des Dramas. Für eine der Hauptrollen haben die Produzenten die Oscar-Preisträgerin Julianne Moore engagiert.
08. Feb 2018: Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter berichtet, stehen im Remake "After the Wedding" zwei Frauen im Mittelpunkt der in und um New York angesiedelten Handlung. Thematisch soll das Drama um Familie und Mutterschaft kreisen.

Das Original von Bier erzählt seine Geschichte dagegen aus der Perspektive eines Mannes. Es geht um einen Dänen, der in Indien ein Waisenhaus leitet. Um Geld für die Einrichtung aufzutreiben, fährt er in seine Heimat. Hier trifft er auf einer Hochzeit seine ehemalige Freundin, die nicht nur die Mutter der Braut ist, sondern auch die Ehefrau eines Milliardärs und potentiellen Spenders für sein Waisenhaus. Auf der Feier erfährt der Mann außerdem, dass die Braut seine leibliche Tochter ist.

Die Hauptrollen spielen Mads Mikkelsen, Rolf Lassgårdund Sidse Babett Knudsen. Das Drama war 2007 für den Oscar als bester fremdsprachiger Film nominiert, unterlag jedoch dem deutschen Beitrag "Das Leben der Anderen" von Florian Henckel von Donnersmarck.

Das US-Remake entsteht unter der Regie von Bart Freundlich ("Lieber verliebt"), der auch das Drehbuch geschrieben hat. Als Produzenten bei der Independent-Produktion von Pradox Studios fungieren unter anderem Joel B. Michaels ("Terminator - Die Erlösung") und Silvio Muraglia ("Reasonable Doubt - Auf falscher Fährte"). Das Projekt wird während des Branchentreffs European Film Market im Rahmen der diesjährigen Berlinale potentiellen Käufern angeboten.

Julianne Moore war zuletzt in George Clooneys "Suburbicon" und der Agentenfilm-Parodie "Kingsman: The Golden Circle" zu sehen. Zu ihren bevorstehenden Projekten gehört "Gloria", das Remake der gleichnamigen chilenischen Tragikomödie, die auf der Berlinale Jahrgang 2013 mehrere Preise gewann.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Gloria - Drama Chile, 2012  mehr
Kingsman: The Golden Circle 3D - Action Großbritannien, 2017  mehr
Suburbicon - Komödie USA, 2017  mehr
Reasonable Doubt - Auf falscher Fährte - Krimi Deutschland, 2014  mehr
Terminator - Die Erlösung - Science Fiction USA, 2008  mehr
Lieber verliebt - Komödie USA, 2009  mehr
Das Leben der Anderen - Drama Deutschland, 2006  mehr
Nach der Hochzeit - Drama Dänemark, 2006  mehr
Stars
George Clooney
Silvio Muraglia
Joel B. Michaels
Bart Freundlich
Florian Henckel von Donnersmarck
Sidse Babett Knudsen
Rolf Lassgård
Mads Mikkelsen
Julianne Moore
Susanne Bier

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de