In Produktion: "A Quiet Place" wird zum lauten Blockbuster | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

In Produktion

Emily Blunt in

© Paramount Pictures

US-Kinocharts: Horror-Thriller begeistert Zuschauer

"A Quiet Place" wird zum lauten Blockbuster

"A Quiet Place" trat an den Kinokassen in Nordamerika alles andere als leise auf. Der Horrorschocker von John Krasinski landet mit einem Starteinspiel von geschätzten 50 Millionen US-Dollar auf Platz eins in den US-Kinocharts.
09. Apr 2018: Damit schreibt Paramount Pictures schon nach dem ersten Wochenende schwarze Zahlen. Denn "A Quiet Place" kostete das Filmstudio rund 17 Millionen Dollar an Produktionskosten. Der Horror-Thriller ist in einer nicht näher bezeichneten Zukunft angesiedelt. Die Menschheit wurde durch die Invasion von Außerirdischen nahezu komplett ausgerottet. Eine Familie gehört zu den wenigen Überlebenden. Sie verschanzt sich vor den Monstern in einem abgeschiedenen Haus. Sie können nur überleben, wenn sie möglichst keine Laute von sich geben. Denn die Aliens sind extrem geräuschempfindlich.

Auf Platz zwei fällt Steven Spielbergs "Ready Player One". Das Science-Fiction-Spektakel spielt am zweiten Wochenende rund 25 Millionen Dollar ein - ein Minus von rund 40 Prozent im Vergleich zum Startwochenende. Insgesamt hat die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ernest Cline bereits knapp 97 Millionen Dollar umgesetzt.

Als zweithöchster Neueinsteiger landet "Der Sexpakt" auf Platz drei. Die Komödie kommt zum Auftakt auf einen Umsatz von ca. 21,4 Millionen Dollar. Einen Platz nach unten auf Rang vier geht es für den Blockbuster "Black Panther, der sein Gesamteinspiel am achten Wochenende um rund 8,4 Millionen auf insgesamt etwa 665,3 Millionen Dollar hochschraubt. In Nordamerika ist das Superhelden-Spektakel mit diesem vorläufigen Gesamtergebnis neuerdings der dritterfolgreichste Film aller Zeiten. Der bisherige Drittplatzierte, "Titanic", muss sich fortan mit dem vierten Platz begnügen.

Das Schlusslicht der Top fünf markiert "I Can Only Imagine". Das unter anderem mit Dennis Quaid besetzte christliche Drama kommt am vierten Wochenende auf einen geschätzten Umsatz von 8,3 Millionen Dollar. Insgesamt hat der Film bereits fast 70 Millionen eingespielt. Zu den Gewinnern am Wochenende gehört auch Lynne Ramsays "A Beautiful Day". Das Drama spielte am Wochenende zwar nur knapp 130 Millionen Dollar ein, das allerdings als Limited Release in drei ausgewählten Kinos in den USA.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
A Beautiful Day - Mystery Großbritannien, 2017  mehr
Titanic - Katastrophenfilm USA, 1997  mehr
Black Panther 3D - Action USA, 2018  mehr
Ready Player One 3D - Science Fiction USA, 2018  mehr
A Quiet Place - Horror USA, 2018  mehr
Stars
Lynne Ramsay
Dennis Quaid
Ernest Cline
Steven Spielberg
John Krasinski

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de