Starnachrichten: Ben Foster und Laura Prepon haben geheiratet | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Frisch verheiratet: Laura Prepon und Ben Foster

© Screenshot Filmreporter.de via Twitter

Schauspieler geben sich das Ja-Wort

Ben Foster und Laura Prepon haben geheiratet

Die Schauspieler Laura Prepon und Ben Foster haben geheiratet. Das teilte die "Die wilden Siebziger"-Darstellerin am vergangenen Wochenende auf diversen sozialen Netzwerken mit.
04. Jun 2018: Laura Prepon veröffentlichte unter anderem auf Instagram und Twitter ein Hochzeitsfoto von sich und ihrem frischangetrauten Ehemann. Das Schwarz-Weiß-Bild zeigt sie in einem weißen Hochzeitskleid. In der rechten Hand hält die freudestrahlende Braut einen Blumenstrauß, mit der rechten umarmt sie den Bräutigam. Foster trägt Weste und Krawatte über einem weißen Hemd. Dazu hat er einen weißen Hut aufgesetzt.

Das Foto hat die 38-Jährige mit einem knappen Kommentar versehen. 'Frisch verheiratet. Wir danken euch für all eure Liebe und Unterstützung. Und dafür, dass ihr uns all das gute Zeug gewünscht habt', so die Schauspielerin.

Laura Prepon und Ben Foster war es in den vergangenen Jahren gelungen, ihre Beziehung aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Angeblich wusste selbst Ashton Kutcher, Prepons Serien-Kollege aus "Die wilden Siebziger", nicht, dass sie sich im Herbst 2016 verlobt haben. Ob er auf der Hochzeit eingeladen war, ist nicht bekannt. Im August 2017 erblickt die Tochter des Paars, Ella, das Licht der Welt.

Laura Prepon hat ihren Durchbruch als Schauspielerin mit der Sitcom "Die wilden Siebziger". In der erfolgreichen Serie "Orange is the new Black" hat die US-Amerikanerin seit 2013 eine durchgehende Rolle. Im Kino sah man sie zuletzt in der Literaturverfilmung "Girl on the Train" und in der Tragikomödie "The Hero".

Mit ihrem Ehemann stand sie noch nie vor der Kamera. Ben Foster wirkte in Kinofilmen wie "Todeszug nach Yuma", "The Messenger - Die letzte Nachricht" und "Kill Your Darlings - Junge Wilde" mit. Mit dem Oscar-nominierten Neo-Western "Hell or High Water" feiert er 2016/2017 einen weiteren künstlerischen Erfolg. Einen Festival-Hit landet er mit Debra Graniks Drama "Leave No Trace", das ab Ende Juni dieses Jahres in den USA und in Großbritannien in den Kinos zu sehen sein wird.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Hell or High Water - Krimi USA, 2016  mehr
Kill Your Darlings - Junge Wilde - Biographie USA, 2013  mehr
The Messenger - Die letzte Nachricht - Romanze USA, 2009  mehr
Todeszug nach Yuma - Western USA, 2007  mehr
Girl on the Train - Mystery USA, 2016  mehr
Orange is the new Black - TV-Serie USA, 2013  mehr
Die wilden Siebziger - TV-Serie USA, 1998  mehr
Stars
Debra Granik
Ashton Kutcher
Ben Foster
Laura Prepon

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de