Starnachrichten: Trauer um Tonino Guerra | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Starnachrichten

Blow-Up

© Neue Visionen

"Blow-Up"-Drehbuchautor verstorben

Trauer um Tonino Guerra

Der italienische Drehbuchautor Tonino Guerra ("Die Ewigkeit und ein Tag") ist am Mittwoch, den 21. März 2012 im Alter von 92 verstorben. Bereits seit einigen Monaten hatte er in Rimini mit einer Krankheit zu kämpfen.
23. Mär 2012: Dies berichtet die Entertainmentseite Indiewire am gestrigen Donnerstag, den 22. März 2012. Guerra war über 50 Jahre als Drehbuchautor tätig und verfasste über 100 Drehbücher. Sein erstes Skript schrieb er 1957 zu "Frauen und Wölfe" von Giuseppe de Santis. Guerras letztes Drehbuch entstand 2009 zu "Everybody's Fine" mit Robert De Niro.

Für seine Skripte zu "Casanova '70", "Blow-Up" und "Amarcord" wurde der Autor für den Oscar nominiert. Im Laufe seiner Karriere arbeitete Guerra mit einigen der angesehensten italienischen Regisseure seiner Zeit, darunter Vittorio de Sica ("Hochzeit auf italienisch"), Mario Monicelli ("Caro Michele") und Francesco Rosi ("Lucky Luciano").
Heiko Thiele, Filmreporter.de
Weiterführende Infos
Filme
Lucky Luciano - Krimi USA, 1973  mehr
Caro Michele - Komödie Italien, 1976  mehr
Hochzeit auf italienisch - Komödie Italien, 1964  mehr
Amarcord (WA) - Drama Italien, 1973  mehr
Blow-Up - Drama Großbritannien, 1966  mehr
Casanova '70 - Komödie Italien, 1965  mehr
Everybody's Fine - Abenteuer USA, 2009  mehr
Frauen und Wölfe - Drama Italien, 1957  mehr
Die Ewigkeit und ein Tag - Drama Deutschland, 1998  mehr
Stars
Francesco Rosi
Mario Monicelli
Vittorio de Sica
Robert De Niro
Giuseppe de Santis
Tonino Guerra

Newsrubriken

Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de