Filmreporter-RSS

maroqu

Mitglied seit: 09.03.2005 19:31
Zuletzt gesehen: -
Filmbeiträge: Bewertungen Kritiken
Starbeiträge: Bewertungen Kritiken
Forenbeiträge:
Interessen:
• Action
• Antikriegsfilm
• Komödie
• Musikfilm
• Mystery
• Satire
• Science Fiction
• Tragödie
• TV-Film

Gästebuch

- keine Einträge -

Beitrag schreiben >>

Beiträge

Filmkritik zu Sommersturm - 11.03.2005 19:18

Endlich konnte den Film sehen und bin überwältigt. Auch wenn ich mich wiederhole, Robert Stadlober ist einer der größten deutschsprachigen Schauspieler schlecht hin ... und dass mit gerademal 23 Jahren!!! Auch in diesem Film hat er sein Talent Rollen authentisch zuspielen unter Beweis gestellt. Als Tobi versucht er seinen Weg zu finden zur eigenen Sexualität und zu sich selbst. Diesen Weg spielt er so überzeugend, dass ich zeitweise mitgelitten habe. Auch Kostja Ullmann und Alicja Bachleda-Curus spielen so überzeugend, dass der Film zu einem Glanzpunkt des deutschen Kinos wird. DasTalent von Marco Kreuzpaintner verleiht dem Film den letzten Schliff ... allein die Szene des Sturm hinterlegt mit den Schauplätzen des Coming Out ... sind ein genuss für den Geist. Ich wünsche mir, dass wir in naher Zukunft weitere Werke der Zusammenarbeit dieser Crew sehen können. Die film verdient in meinen Augen mehr als nur einen Filmpreis ... auf dass er bei den Filmpreisen diesen Jahres gewinnen möge .. verdient hat er es und seine Macher / Schauspieler!!!


Filmkritik zu Crazy - 09.03.2005 19:43

Bevor ich den Film sah, wurde mir die Ehre zuteil, das Buch lesen uzu können. Der Film steht dem Buch in nichts Nach. Auch wenn mich die "Keckswichsen-Szene" etwas überraschte, so war sie och eine Bereicherung. Die Leistung der Jungschauspieler war und ist Klasse! Robert und Tom spielen nicht nur zusammen in dem Film, sie fühlen zusammen. Ich hoffe auf weitere gemeinsame Filme der beiden.


Filmkritik zu Herz im Kopf - 09.03.2005 19:34

Der Film gewinnt durch die herausragende Spielweise von Tom und Alicja. Beide verstehen es die Gefühle ihrer Rollen für einander authentisch und ohne kitsch zu spielen. Ich war begeistert zu sehen, wie Jakob sich seinen Weg zu Wanda "erkämpfen" musste. Danke!

© 2018 Filmreporter.de