Filmreporter-RSS

mifune

Mitglied seit: 28.08.2005 17:03
Zuletzt gesehen: 01.03.2009 19:33
Filmbeiträge: 35  Bewertungen Kritiken
Starbeiträge: Bewertungen Kritiken
Interessen:
• Abenteuer
• Action
• Animation/Trickfilm
• Antikriegsfilm
• Dokumentarfilm
• Episodenfilm
• Experimentalfilm
• Fantasy
• Komödie
• Kriegsfilm
• Kurzfilm
• Martial Arts
• Science Fiction
• Thriller
• Tragödie
• Trickfilm/Puppenfilm
• Western

Gästebuch

- keine Einträge -

Beitrag schreiben >>

Beiträge

Filmkritik zu The Happening - 01.03.2009 19:32

der anfang des films hat mich doch beeindruckt, danach passiert aber eigentlich nix mehr interessantes und die story wird null acht fünfzehn und hanebüchen. "kommt nie richtig in schwung" trifft es sehr gut. schade eigentlich, verschenktes potential!


Filmkritik zu Ghost Rider - Extended Version - 20.09.2007 18:02

Tolle Effekte, etwas lahme Action, schwache Story, sehr vorhersehbar, nur durchschnittliche schauspielerische Leistungen ...


Filmkritik zu 300 - 30.08.2007 15:42

Sieht man mal von der Helden Glorifizierung ab und ist offen für stark überzeichnete Charakteren (Comic eben), kann man durchaus Gefallen an dem Film finden. Geklaut wurde auch viel und einiges erinnert doch sstark an Gladiator. Trotzdem hat der Film was und ist durchaus unterhaltsam. Aber eigentlich braucht es so einen Film nicht unbedingt! Von mir 6 Punkte.


Filmkritik zu Pans Labyrinth - 17.07.2007 17:36

... schon etwas vorhersehbar und nicht sehr spannend. Die Story mit dem Hauptmann ist unnötig grausam und nicht glaubhaft - die paar Soldaten im Lager mit Pistölchen, sind doch irgendwie lächerlich. Was machen die da überhaupt??? Die Story ist teilweise sehr klischeehaft und etwas simpel. Ein kleines Beispiel: Es gibt da ein Vorratslager mit altertümlichen Schloß, dass jeder mit etwas Geschick ausgestatteter Mensch mit einer Büroklammer aufbekommt. Natürlich gibt es offiziell nur einen Schlüssel dafür und natürlich ist dem dann nicht so. Der Schlüssel muss unbedingt den Gegnern zugespielt werden - die sind scheinbar unfähig die Tür bei einem Überfall einfach einzutreten. Warum das alles? Na, damit die Person, die für den Schlüssel die Verantwortung hatte verdächtigt werden kann, gemeinsame Sache mit denen zu machen *gääähn stirnrunzel*


Filmkritik zu Ghost Rider - 14.03.2007 19:15

Tolle Effekte, etwas lahme Action, schwache Story, sehr vorhersehbar, nur durchschnittliche schauspielerische Leistungen ...


Filmkritik zu Das Streben nach Glück - 06.03.2007 20:15

... die Story ist so typisch vom "Tellerwäscher zum Millionär" - das angestrebte Glück entpuppt sich lediglich als finanzieller Erfolg! Schade, hätte man mehr daraus machen können! Sozialkritik gibts auch keine - Fazit des Films: Wer arm ist, ist selber schuld!

© 2018 Filmreporter.de