Filmreporter-RSS

Andi06

Mitglied seit: 04.09.2006 10:52
Zuletzt gesehen: 24.07.2010 13:25
Filmbeiträge: 25  Bewertungen 23  Kritiken
Starbeiträge: 28  Bewertungen 27  Kritiken
Interessen:
• Abenteuer
• Action
• Biographie
• Dokumentarfilm
• Dokuspielfilm
• Drama
• Epos
• Experimentalfilm
• Familienfilm
• Historienfilm
• Komödie
• Krimi
• Kurzfilm
• Martial Arts
• Musical
• Musikfilm
• Mystery
• Märchen
• Romanze
• Satire
• Thriller
• Tragödie
• TV-Film
• TV-Serie
• Western

Gästebuch

Danke für die liebe Email
Hallo Andi06, deine Nachricht hat mich sehr gefreut. Ja ich komm auch ganz selten dazu selbst eine Kritik zu schreiben. Aber zumindest habe ich mich zu diesem Gästebuch-Eintrag aufgerafft. Hab es letzte Woche tatsächlich geschafft. Herr der Ringe - alle drei Teile als Special Extended Edition, am Stück. Das war eine lange Nacht nach einem langen Abend. Viel Spass noch. Coluber
coluber - 25.11.08 12:12

Beitrag schreiben >>

Beiträge

Starkritik zu Jean-Claude van Damme - 24.07.2010 13:23

WAAAAAAAAAAAAAAS? der ist doch nicht pfui! Ich mein, ich bin jetzt auch nciht der größte Van Damme Fan, aber seiner Filme der 1980er und 1990er haben schon was. SEin "JCVD" ist übrigens auch nicht zu verachten, denn da macht er was, was andere 80er helden vor ihm sich noch nicht getraut haben: satirisch und ehrlich zu sein. UNd er weint sogar. Großartig!


Starkritik zu Cameron Diaz - 24.07.2010 13:21

irgendwie simmt es schon,dass cameron diaz so eine 0815 person ist, aber ich mag sie. ich kann es nicht so genau erklären warum, aber sie ist stets so heiter und fröhlich. Sie wirkt auf mich in ihrer überdrüber art und üverdrehtheit irgendwie normal. Das mag jetzt wie ein wiederspruch klingen, aber besser kann ichs einfach nicht erklären


Filmkritik zu Dexter - 24.07.2010 13:19

im september dieses jahres läuft in Amerika die fünfte staffel an. Ich bin auch schon total gspannt, wie es weiter geht, denn bislang hat mich keien staffel enttäuscht. Zwar hat jede staffel ab und an mal einen durchhänger, doch nach zwei bis drei folgen hat sie sich wieder gefangen Ich finde auch, dass das konzept der serie fenomenal ist. ich hab tatsächlich selten eine serie gesehen, die einen einerseits bannt und hoffen lässt, andrerseits aber auch derart radikal die eigenen moralvorstellungen hinterfragen lässt.


Filmkritik zu Ganz nah bei Dir - 30.11.2009 16:36

Der Handy-freie Philip steigt jeden Morgen akkurat gescheitelt aus dem Bett, begibt sich zur Arbeit, lehnt dort angewidert den Kontakt zu seinen Kollegen ab und genießt seinen Feierabend alleine mit diversen Schwarz-Weiß-Filmen bei einem Glas Multivitaminsaft. Seine einzigen Freunde sind sein Psychologe und eine Schildkröte namens Paul. Die Lebensweise seiner Schildkröte hält er für vorbildlich: Sie muss niemals ihr Haus verlassen und kommt ohne soziale Kontakte aus, sie führt ein autarkes Leben frei von Komplikationen. Durch Zufall lernt er die Cellistin N/Lina(?) kennen, begleitet sie nach Hause und steht später erneut vor ihrer Haustüre, nachdem er feststellen musste, dass seine Wohnung samt Schildkröte ausgeräumt wurde. Dieser äußere Anstoß löst in Folge innere Veränderungen in Philip aus, er überwindet peu à peu seine Bindungsängste, steigt ungekämmt aus dem Bett und betrügt seinen Arbeitgeber. „Ganz nah bei dir“ ist eine phantasievolle Liebeskomödie, die ohne überdramatisierte Rückschläge auf das Happy End zustrebt. Die schauspielerische Leistung der beiden Hauptdarsteller ist dabei überzeugend.


Filmkritik zu The Boss of It All - 30.09.2009 13:19

Nun ja, wer vor kurzem "Antichrist" gesehen hat, der wird sich wahrscheinlich auf "The Boss of it all" sehr freuen. denn im Vergleich zu seinem letzten Werk ist dieses überraschend leichtfüßig und von einem echtem Humor gezeichnet. Zwei Gegensätze, die ärger nicht sein können.


Filmkritik zu Martín (Hache) - 30.09.2009 13:17

Zuallererst muss gesagt werden, dass dieser Film nichts für einen leichten, entspannten Abend unter Freunden ist. Denn schon zu Beginn gehts mitten in die Materie rein. Lässt man sich jedoch darauf ein, hört man zu und schaut man zu, dann garantiert "Hache" eine tolle Unterhaltung auf hohem Niveau. Für alle lateinamerikanischen Filmfreunde ist er sowieso ein Muss!


Filmkritik zu Silentium - 30.09.2009 13:04

Von den bislang drei Verfilmungen der Wolf Haas Bücher, Silentium, Komm süßer Tod und Der Knochenmann finde ich Silentium am besten. Die Atmosphäre der Stadt Salzburg wird hier grandios wiedergegeben. Joachim Król spielt neben Hader faszinierend. Großes Kino, kann ich da nur sagen!


Starkritik zu Josef Hader - 30.09.2009 13:00

Zwar hat er vor kurzem den Fernsehpreis bekommen, was viele anscheinend nicht so toll fanden, aber ich finde verdient! Nicht allein wegen den Verfilmungen der Wolg Haas Bücher, sondern allein aufgrund seiner kauzigen, verschrobenen Art. Und wenn man ihn mal als Kabarettist auf der Bühne gesehen hat, der ist sowieso hin und weg. Den Deutschen Fernsehpreis hat er mehr als verdient


Starkritik zu Katharina Schüttler - 30.09.2009 12:58

ich finde sie auch sehr sehr toll und überzeugend. Man merkt einfach, dass sie eine fundierte Theaterausbildung erhalten hat. Nur weiter so!


Starkritik zu Claire Danes - 29.09.2009 14:40

Sie ist zwar niedlich und süß, aber als Schauspielerin konnte sie mich noch nie überzeugen. Zum ersten Mal ist sie mir in "Romeo und Julia" mit Leo aufgefallen, aber selbst da fand ich sie sehr blass dargestellt

© 2018 Filmreporter.de