Filmreporter-RSS

Andi06

Mitglied seit: 04.09.2006 10:52
Zuletzt gesehen: 24.07.2010 13:25
Filmbeiträge: 25  Bewertungen 23  Kritiken
Starbeiträge: 28  Bewertungen 27  Kritiken
Forenbeiträge: 40 
Interessen:
• Abenteuer
• Action
• Biographie
• Dokumentarfilm
• Dokuspielfilm
• Drama
• Epos
• Experimentalfilm
• Familienfilm
• Historienfilm
• Komödie
• Krimi
• Kurzfilm
• Martial Arts
• Musical
• Musikfilm
• Mystery
• Märchen
• Romanze
• Satire
• Thriller
• Tragödie
• TV-Film
• TV-Serie
• Western

Gästebuch

Danke für die liebe Email
Hallo Andi06, deine Nachricht hat mich sehr gefreut. Ja ich komm auch ganz selten dazu selbst eine Kritik zu schreiben. Aber zumindest habe ich mich zu diesem Gästebuch-Eintrag aufgerafft. Hab es letzte Woche tatsächlich geschafft. Herr der Ringe - alle drei Teile als Special Extended Edition, am Stück. Das war eine lange Nacht nach einem langen Abend. Viel Spass noch. Coluber
coluber - 25.11.08 12:12

Beitrag schreiben >>

Beiträge

Starkritik zu Jean-Claude van Damme - 24.07.2010 13:23

WAAAAAAAAAAAAAAS? der ist doch nicht pfui! Ich mein, ich bin jetzt auch nciht der größte Van Damme Fan, aber seiner Filme der 1980er und 1990er haben schon was. SEin "JCVD" ist übrigens auch nicht zu verachten, denn da macht er was, was andere 80er helden vor ihm sich noch nicht getraut haben: satirisch und ehrlich zu sein. UNd er weint sogar. Großartig!


Starkritik zu Cameron Diaz - 24.07.2010 13:21

irgendwie simmt es schon,dass cameron diaz so eine 0815 person ist, aber ich mag sie. ich kann es nicht so genau erklären warum, aber sie ist stets so heiter und fröhlich. Sie wirkt auf mich in ihrer überdrüber art und üverdrehtheit irgendwie normal. Das mag jetzt wie ein wiederspruch klingen, aber besser kann ichs einfach nicht erklären


Filmkritik zu Dexter - 24.07.2010 13:19

im september dieses jahres läuft in Amerika die fünfte staffel an. Ich bin auch schon total gspannt, wie es weiter geht, denn bislang hat mich keien staffel enttäuscht. Zwar hat jede staffel ab und an mal einen durchhänger, doch nach zwei bis drei folgen hat sie sich wieder gefangen Ich finde auch, dass das konzept der serie fenomenal ist. ich hab tatsächlich selten eine serie gesehen, die einen einerseits bannt und hoffen lässt, andrerseits aber auch derart radikal die eigenen moralvorstellungen hinterfragen lässt.


Forumsbeitrag zu Brangelina am Ende? - 10.06.2010 10:14

Ich finde, dass Brad und Angie das beste Paar Hollywoods sind, denn die liefern immer wieder genug stoff für gerüchte und klatsch, die haben ja auch ein ziemlich aufregendes Leben! Und wenn sie das nicht wollen würden, würden sie sich ja auch mehr aus der öffentlichkeit raushalten. Aber kaum wirds mal still um die, schon rücken die mit neuem trara ans tageslicht. bin schon gespannt, wie es da weitergeht. Wenn man allerdings die traurigen Bilder der kleinen shiloh sieht, würd ich denen die kinder ganz gerne wegnehmen! Ob die da alle genug liebe etc kriegen? zumindest fehlts ihnen nicht an finanzieller zuwendung!


Forumsbeitrag zu langstrumpf - 10.06.2010 10:10

Ich weiß nciht so recht, ich bin da immer skeptisch. Am anfang habe ich immer voll die abneigung gegen kinderfilme, übrigens auch gegen animationen, aber wenn ich sie mal gesehen habe, dann finde ich sie immer ganz toll. Gegen Pippi gibts aber gar nichts zu sagen! Die sind einfach nur Kult!


Forumsbeitrag zu was sind eure persönlichen 10-punkte-filme? - 10.06.2010 10:09

Ich finde es immer so schwer, seine alltime favourites zu nennen. Meine vorlieben liegen da eher abseits des mainstreams, obwohl no country for old men natürlich schon cool ist. Kennt aber jemand von euch "Kubanisch reisen"? der ist echt super!


Forumsbeitrag zu Das Weiße Band - 29.04.2010 14:42

Ich finde, dass Haneke und sein Film das voll und ganz verdient haben. Immerhin ist "Das weisse Band" tatsächlich ein megagutes Werk. Zehn Preise sind nicht übertrieben, vor allem, wenn man so cool darauf reagiert wie es der österreicher getan hat. Ich hoffe, es kommen mehr solche Filme dieses Kalibers


Filmkritik zu Ganz nah bei Dir - 30.11.2009 16:36

Der Handy-freie Philip steigt jeden Morgen akkurat gescheitelt aus dem Bett, begibt sich zur Arbeit, lehnt dort angewidert den Kontakt zu seinen Kollegen ab und genießt seinen Feierabend alleine mit diversen Schwarz-Weiß-Filmen bei einem Glas Multivitaminsaft. Seine einzigen Freunde sind sein Psychologe und eine Schildkröte namens Paul. Die Lebensweise seiner Schildkröte hält er für vorbildlich: Sie muss niemals ihr Haus verlassen und kommt ohne soziale Kontakte aus, sie führt ein autarkes Leben frei von Komplikationen. Durch Zufall lernt er die Cellistin N/Lina(?) kennen, begleitet sie nach Hause und steht später erneut vor ihrer Haustüre, nachdem er feststellen musste, dass seine Wohnung samt Schildkröte ausgeräumt wurde. Dieser äußere Anstoß löst in Folge innere Veränderungen in Philip aus, er überwindet peu à peu seine Bindungsängste, steigt ungekämmt aus dem Bett und betrügt seinen Arbeitgeber. „Ganz nah bei dir“ ist eine phantasievolle Liebeskomödie, die ohne überdramatisierte Rückschläge auf das Happy End zustrebt. Die schauspielerische Leistung der beiden Hauptdarsteller ist dabei überzeugend.


Forumsbeitrag zu Mission:Impossible-Real Life - 27.11.2009 14:04

entschuldigung, ich war noch gar nciht fertig. Heutzutage ist es ja so, dass man Menschen ein bestimmten Abstrahierungsvermögen zutraut. Man muss also nicht überall dabei sein und überall mitmachen, um darüber reden zu dürfen, finde ich. Wenn man jemand ist, der Infos aus unterschiedlichen Quellen sammelt, die für sich sortiert und als normal denkender Mensch einsortiert, dann kann man sich auch ganz gut eine Meinung über etwas bilden. Schließlich haben wir heute ja die schöne Meinungsfreiheit, auf die die meisten westlichen Menschen so stolz sind.


Forumsbeitrag zu Mission:Impossible-Real Life - 27.11.2009 14:02

Hmmm... also wenn ich ehrlich bin, finde ich die Diskussion ziemlich albern, denn auch ohne dass ich je bei Scientology war, glaube ich aus vielen Infos die ich gesehen, gehört und gelesen habe, dass diese Sekte alles andere als gut ist. Und nicht nur weil sie gegen Schwule sind. Und liebe, VictoryaParker, ich würde die Begriffe Dummheit und Mitläufertum auch auf mich persönlich ziehen, wenn diese direkt als Antwort auf einen meiner Beiträge gekommen wären.

© 2018 Filmreporter.de