Retro-Starportrait: "Schauspielerei macht mich an" | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO Feature

<< Seite zurück "Schauspielerei macht mich an"   (Seite 2)
Der Glückspilz

Der Glückspilz

Tribut an eine Legende
Unter den Filmschaffenden Hollywoods zählt Lemmon zu den beliebtesten Schauspielern. Viele seiner Kollegen werden zu seinen Freunden. Und er inspiriert viele Nachwuchsdarsteller. Kevin Spacey erinnert sich an ein Treffen, als Lemmon schon eine Legende ist. Nach einem Broadwaystück gibt er ihm Tipps für seinen weiteren Karriereverlauf. Noch weiter mit seiner Ehrfurcht geht Schauspieler Ving Rhames. Bei der Verleihung der Golden Globes im Jahr 1998 holt Rhames, der gerade einen Preis als bester Hauptdarstellerin einem Fernsehfilm erhalten hat, den ebenfalls nominierten Lemmon auf die Bühne. Er umarmt den völlig überraschten Kollegen und überreicht ihm unter Tränen seine Auszeichnung. Als Antwort spricht Lemmon von einem der schönsten Momente in seinem Leben. Kurz vor dessen Tod spielt Lemmon noch einmal mit Walter Matthau zusammen. "Ein verrücktes Paar - Alt verkracht und frisch verliebt" (1993) gilt als eine der besten Neuauflagen aller Zeiten und wird wegen des Erfolgs fortgesetzt. Nur zweimal in seiner Laufbahn spielt Lemmon eine Todesszene. Eine davon in "Die Legende von Bagger Vance" (2000). Es ist sein letzter Auftritt in einem Film, bevor er am 27. Juni 2001 in Los Angeles stirbt. Lemmon wird auf dem Westwood Village Memorial Park Cemetery beerdigt. Auf dem Friedhof liegt auch das Grab seines Freundes Walter Matthau.
Katharina Gärtner/Filmreporter.de - 30. Januar 2018

Seite: 2 << Seite zurück

Zum Thema

Porträt zu Jack Lemmon

Jack Lemmon

Darsteller, Regisseur
Jack Lemmon spielt im Laufe seiner Karriere in zahlreichen Filmen. Seine letzte Leinwand-Rolle ist die des Erzählers im Drama "<movies|1082|Die... weiter
McLintock - Ein liebenswertes Raubein!

Weitere Retrofeatures: Haudegen John Wayne

John Wayne war der Cowboy der 1940er bis 1970er Jahre. Wenn er keine Western drehte,... weiter
Charles Laughton in "Der Herr im Haus bin ich"

Quasimodo auf Abwegen

In den ersten Tagen am Set konnte sich Charles Laughton selbst nicht ausstehen. Oft... weiter
Terence Hill in "Mein Name ist Nobody"

Charmanter Raufbold: Terence Hill

Niemand prügelte sich unblutiger und charmanter durch die Filmgeschichte als er. Keine... weiter
© 2018 Filmreporter.de