Retrofeatures - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO Starfeatures

Eva Bartoks hübsches Gesicht in einem riesigen Kognak-Glas.
Eva Bartok greift nach den Sternen veröff. 20. 07. 2008

Flucht vor der Vergangenheit

Eva Bartoks Stern verliert seinen Glanz genau so schnell wie er aufgegangen war. In den 16 Jahren ihrer kurzen Karriere dreht sie nahezu 40 Filmen. Die zierliche Brünette mit dem sympathischen Akzent steht zusammen mit Stars wie Burt Lancaster, Ivan Desny, Karlheinz Böhm oder Curd Jürgens vor der Kamera. Talent und Schönheit sind der Schlüssel zu ihrem Erfolg. Früh entdeckt die gebürtige Ungarin den fördernden Effekt der Medien. Offenherzig und für die Zeit äußerst provokant erzählt sie von ihrer schwierigen Kindheit in Ungarn und ebenso offen von abenteuerlichen Liebesaffären. Wollte sie um jeden Preis in der Öffentlichkeit stehen oder quälte sie nur das Bedürfnis nach Liebe und Anerkennung? weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Gary Cooper
Gary Cooper: integrer Held veröff. 11. 07. 2008

Vorbild der Nation

Im Jahr 1939 ist Gary Cooper die erste Wahl für eine Hauptrolle. Als er David O. Selznick folgende Absage erteilt: "Dieser Film wird der größte Flop in der Geschichte Hollywoods. Ich bin froh, dass Clark Gable auf die Nase fällt, und nicht ich", ist der Produzent am Boden zerstört. "Vom Winde verweht" wurde zu einem Kassenschlager, der bis heute nichts von seinem Charme, seiner Anziehungs- und Aussagekraft verloren hat. Gary Cooper hat seine Entscheidung dennoch nicht bereut. weiter

Hardy Krüger in jungen Jahren
Vom Elite-Nazi zum Weltenbummler veröff. 10. 05. 2008

Hardy Krüger arbeitslos

Aus dem Filmgeschäft hat sich Hardy Krüger schon lange zurückgezogen. Sein letztes großes Filmprojekt "Der Mann aus der Kälte" stammt aus dem Jahr 1984. Die Entscheidung nicht mehr vor der Kamera zu stehen, hatte einen einfachen Grund. Krüger wurden einfach keine interessanten Stoffe angeboten. Untätig ist der Schauspieler deshalb nicht. weiter

Greta Garbo
I just want to be alone... veröff.  9. 12. 2007

Greta Garbos Einsamkeit

War sie der Hollywoodstar, die Diva oder einfach nur eine einsame Frau? War der Rückzug aus der Öffentlichkeit nur Show, um den Mythos zu verstärken? Diese Frage wird sich wohl nie aufklären lassen. Tatsache ist, dass Greta Garbo in ihrer gesamten Karriere lediglich 14 Interviews gab, und die wurden doppelt und dreifach abgesichert. Von ihrem Privatleben drang nichts an die Öffentlichkeit. Sie verabscheute Premieren, Pressekonferenzen und öffentliche Auftritte. Sie liebte ihre langen Spaziergänge durch New York - allein! weiter

Ernst Lubitsch
Erfinder der Screwball-Komödie veröff.  3. 12. 2007

Ernst Lubitschs Sein oder Nichtsein

Er gilt als Wegbereiter der Screwball-Komödie. Seine Werke zeichnen sich durch ihre eindeutige Zweideutigkeit aus. Ernst Lubitsch inszenierte seine Gesellschaftskomödien frech, frivol und witzig. Doch wie kam der Berliner Regisseur zu diesem Ruhm? Ganz einfach, alles begann mit einer stillen Fahrt nach Amerika. Doch so leise lief es doch nicht ab. Es war der amerikanische Stummfilmstar Mary Pickford, die den Deutschen an einem kalten Wintertag im Dezember 1922 nach Hollywood lockte. weiter

Der Schwarm aller Frauen - mit Cowboyhut und ernstem Blick.
Mythos James Dean lebt veröff.  8. 11. 2007

Unsterblicher Narziss

Eigentlich war der 30. September 1955 wie jeder Tag in Kalifornien: sonnig, warm und wolkenlos. James Dean ist in seinem silbernen Porsche Spyder auf dem Highway unterwegs zu einem Rennen in Salinas. Um 15.30 Uhr wird er in Bakersfield wegen überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Gegen 17 Uhr kauft er sich in einem Laden einen Apfel und eine Cola. Knapp 45 Minuten später rast der 24-Jährige an einem menschenleeren Wüstenabschnitt in den Tod - und wird unsterblich. weiter
Seite: ... 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de