Retrofeatures - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO Starfeatures

Szene aus Douglas Sirk-Film
Douglas Sirk - Deutscher Meister des Melodrams veröff.  9. 05. 2017

Pendler zwischen den Welten

"Ich möchte sie alle sehen, die 39 Filme, die Sirk gemacht hat", wünschte sich Rainer Werner Fassbinder. "Ich habe sechs Filme von Sirk gesehen. Es waren die schönsten der Welt dabei." Aufgrund dieser Lobpreisung kommt Douglas Sirk in Deutschland zu verspäteten Ehren. Wer ist der Verkannte, dessen Filme Pedro Almodóvar, Jean-Luc Godard und der Münchener Filmpionier Fassbinder für die besten halten, die je gedreht wurden? weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Charlton Heston als Kapitän Paul Blanchard in "U-Boot in Not"
Im Alter gingen ihm die Pferde durch veröff.  8. 05. 2017

Salut an Charlton Heston

Dass Alter nicht vor Torheit schützt, wusste schon William Shakespeare. Charlton Heston gehört zu den Männern, die den Wahrheitsgehalt des Ausspruchs belegen. 1997 wurde der Waffennarr Vizepräsident der erzkonservativen US-Schusswaffenvereinigung NRA, 1998 bis 2003 war er ihr Präsident. Michael Moore machte ihn persönlich für das Schulmassaker von Columbine mitverantwortlich, was den Unverbesserlichen nicht an seinem Ausruf hinderte: "Sie können meine Waffe haben, wenn Sie sie aus meiner kalten, toten Hand nehmen." weiter

Marlon Brando mit Gesangskollege Frank Sinatra.
Frank Sinatra: Die Bühne war sein Leben veröff. 27. 01. 2017

Skandale, Mafia und die Liebe

Es gibt nicht viele, die in einem Atemzug mit Elvis Presley und den Beatles genannt werden, wenn es um den kommerziellen Erfolg und die Massenhysterie geht, welche diese Künstler auslösten. Er gehört dazu: "The Voice", "Ol' Blue Eyes" oder einfach nur "Frankie". Auch zehn Jahre nach seinem Tod umranken Gerüchte seine Person, wie Efeu eine ungeschützte Hauswand. Mafiazugehörigkeit, uneheliche Kinder und außereheliche Affären, in "My Way" formuliert er es treffend: "I've lived a life thats full, I've traveled each and evry highway": Frank Sinatra. weiter

Sophia Loren schläft
Vom Nacktmodell zum Hollywoodstar veröff. 14. 12. 2016

Sophia Loren: La Diva

Sophia Lorens Schönheit ist legendär. Schon als Jugendliche nahm sie erfolgreich an Schönheitswettbewerben teil. Getrieben von ihrer ehrgeizigen Mutter Romilda Villani präsentierte sie sich auf der Bühne immer mit dem Ziel vor Augen, als Schauspielerin entdeckt zu werden. Und der Plan ging auf. Als Sophia 16-jährig an der Wahl zur Miss Rom teilnahm, fiel sie Jury-Mitglied und Regisseur Carlo Ponti auf. Der brachte die junge Schöne kurz entschlossen zum Film und heiratete sie. Heute ist die Loren über 70. Ihren Körper muss sie deshalb noch immer nicht verstecken. 2006 ließ sich die italienische Diva unbekleidet für den berühmt-berüchtigten Pirelli-Kalender fotografieren. Am Körper trug sie standesgemäß nur Diamant-Ohrringe. weiter

Helmut Käutner
Helmut Käutner: Regisseur der kleinen Leute veröff.  7. 12. 2016

Scharfrichter beim Film

Die Laufbahn vieler deutscher Filmschaffender endet mit dem Jahr 1945. In eben diesem Jahr erreicht die Karriere Helmut Käutners ihren Höhepunkt. Sein Drama "Große Freiheit Nr. 7" war zwar schon 1943 entstanden, scheiterte aber an der nationalsozialistischen Zensur. So war es gemeinsam mit Käutners Romanze "Unter den Brücken" erst nach dem Krieg zu sehen. Der deutsche Film ließ seine Chance auf einen Neubeginn verstreichen. Helmut Käutner auch. Nichts desto trotz haben Komödien wie "Der Hauptmann von Köpenick" (1956) oder "Der Schinderhannes" (1958) viele Anhänger gefunden. weiter

Eine alte Autogrammkarte von Margitta Ina Vogelmann
"Heinz Erhardt war mein Filmvater" veröff.  6. 12. 2016

Margitta Scherr wagt den Salto Mortale

Margitta Scherr wurde bereits als Zwölfjährige für den Film entdeckt. Das hübsche Mädchen war Heinz Erhardts Tochter in "Vater, Mutter und neun Kinder" und "Natürlich die Autofahrer". Später zierte sie die Titelseiten von Bravo und anderen Magazinen, einmal war sie im amerikanischen Playboy - angezogen vom Blusenkragen bis zum großen Zeh. Wie es dazu kam, erzählte uns Frau Scherr entspannt bei Kaffee und selbstgemachtem Karotten-Kuchen auf der Terrasse ihres Münchner Hauses. weiter
Seite: 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de