Retrofeatures - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO Starfeatures

Paul Newman
Paul Newman - Star mit Herz und Humor veröff. 15. 11. 2017

Abschied von einer Legende

"Es ist, als würde man eine schöne Frau 80 Jahre lang verfolgen. Wenn sie endlich nachgibt, muss man gestehen, dass man müde ist". Zufriedenheit und ein Schuss Ironie charakterisieren Paul Newmans Worte. Nach acht Nominierungen wird der legendäre Schauspieler 1987 endlich mit dem Oscar für "Die Farbe des Geldes" ausgezeichnet. Eine späte Anerkennung seines Schaffens. Die Liebe des Publikums begleitet ihn stets in seiner außergewöhnlichen Karriere. Er gilt als Philanthrop, Familienmensch, politisch engagierter Bürger, der seine Rollen synchron zu seinen Überzeugungen wählt. weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Horst Buchholz
Berliner Steppke wird Weltstar veröff. 12. 11. 2017

Halbstark: Horst Buchholz

Ein Straßenjunge aus dem Berliner Arbeiterviertel Neukölln erobert die internationale Kinoszene: Was sich auf den ersten Blick wie ein Filmstoff liest, wird für Horst Buchholz Mitte der 1950er Jahre wahr. Der 1,77 m große Junge mit den flackernden Augen und dem frechen Grinsen avanciert zu einem der beliebtesten deutschen Leinwandstars. Was das junge Publikum an dem flamboyanten Schauspieler so fesselt ist der von Buchholz verkörperte Freiheitsdrang und die Sehnsüchte seiner Generation. Doch hinter der Glamour-Fassade des Mädchenschwarms verbirgt sich ein lange gehütetes Geheimnis. weiter

Francesco Rosi
Verbrechen, Korruption, Machtmissbrauch veröff.  8. 11. 2017

Francesco Rosis Leidenschaft

Rosis Filme überzeugen bis heute mit ihrer explosiven Kraft, so Berlinale-Direktor Dieter Kosslick. Sie gehören zu den Klassikern des politisch engagierten Kinos. 2008 wird der italienische Regisseur Francesco Rosi bei den 58. Filmfestspielen in der deutschen Hauptstadt mit dem Goldenen Ehrenbären ausgezeichnet. Dies ist für den in Neapel geborenen Filmemacher nicht die erste Auszeichnung aus Berlin. Bereits 1962 erhielt Rosi den Silbernen Bären für die beste Regie von "Wer erschoß Salvatore G.?" Film und Preis brachten den internationalen Durchbruch. weiter

Monsieur Charlie Chaplin.
Tramp & Gentleman: Charlie Chaplin veröff. 30. 10. 2017

Geächtete Hollywood-Ikone

Der 16. April 1972 geht als einer der bewegendsten Momente in die Geschichte Hollywoods ein: Vor versammelter Filmprominenz nimmt der 83-jährige Sir Charles Chaplin einen Ehren-Oscar für sein Lebenswerk entgegen. Das Publikum bejubelt den kleinen großen Mann und feiert ihn mit Standing Ovations. Es ist die sehr späte Wiedergutmachung an einem Künstler, dem 20 Jahre zuvor die Rückreise in seine Wahlheimat USA verwehrt worden war. Zeit seines Lebens gilt Chaplin nicht nur als genialer Komiker, sondern auch als kritischer Geist. Mit seinen Filmen bringt er Millionen von Menschen zum Lachen. Er prangert aber auch soziale Missstände und politischen Größenwahn an. weiter

Yul Brynner
Yul Brynner: Abstammung unbekannt veröff. 25. 10. 2017

Exot mit Starqualitäten

Yul Brynner gehört zu den großen Hollywood-Stars der 1950er Jahre. Als Pharao Ramses kämpft er in "Die Zehn Gebote" gegen Moses, der eindrucksvoll von Charlton Heston verkörpert wird. 1957 bringt die Romanze "Der König und ich" Hollywoods berühmtestem Glatzkopf einen Oscar ein, drei Jahre später führt Brynner als Einzelgänger Chris Adams "Die glorreichen Sieben" an. Weibliche Fans und bekannte Schauspielerinnen verfallen der exotischen Erscheinung, die zeitlebens ein Geheimnis um ihre Herkunft macht. weiter

Romy Schneider als Christine
Kaiserin Romy Schneider glücklos im Leben veröff. 20. 10. 2017

Der melancholische Weltstar

"Ich kann nichts im Leben, aber alles auf der Leinwand", so ein vielsagendes Zitat Romy Schneiders. Binnen weniger Jahre wird die gebürtige Wienerin zum weltweit umjubelten Filmstar. Als junge Kaiserin Sissi bezaubert sie das deutschsprachige Kinopublikum der Wirtschaftswunderära. Für kurze Zeit schafft sie den Sprung nach Hollywood. Schließlich wird sie zur gefeierten Charakterdarstellerin des französischen Kinos. Romy Schneiders Leben ist reich an privaten Fehlschlägen und Katastrophen. Alkoholexzesse sowie Familientragödien richten sie zugrunde. weiter
Seite: 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de