Retrofeatures - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO Starfeatures

Verführerische Hedy Lamarr
Hollywoods Glamourgirl der Goldenen Ära veröff. 23. 01. 2010

Verführerische Hedy Lamarr

Sie ist in Hollywoods goldener Ära die schönste Schauspielerin. Der Hedy-Lamarr-Look, braune, leicht gelockte Haare mit Mittelscheitel, wird von anderen Stars ihrer Zeit kopiert. Hedy Lamarr prägt nicht nur die Inn-Frisur der 1930er Jahre. Sie erträgt auch keine Langeweile. Sie heiratet sechs Mal und lässt sich ebenso oft wieder scheiden und hat zudem zahlreiche Affären. Nebenbei macht sie eine Erfindung, die noch heute in der Kommunikationstechnik eingesetzt wird. weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Hildegard Knef
Nie unterkriegen lassen! veröff. 15. 12. 2009

Die wilde Hilde Knef

Mit Glück ist sie schon als Kind nicht reich beschenkt. Krankheiten und Misserfolge prägen ihr Leben. Dennoch lässt sich Hildegard Knef von nichts und niemandem unterkriegen. Können Ärzte nicht helfen, sucht sie eben nach alternativen Heilmethoden. Will keiner ihre Filme sehen, hat sie eben mit ihrem tiefen Gesang Erfolg. Die Knef ist ein Stehaufmännchen! Sie ist ein starkes Vorbild für das erwachende Selbstbewusstsein der sich zunehmend emanzipierenden Frauen. weiter

Gina Lollobrigida als Königin Saba
Sexsymbol der 1950er Jahre: La Lollo veröff.  7. 12. 2009

Für Gina Lollobrigida schwärmen

Mit ihren wohlgeformten Kurven und dem außergewöhnlich schönen Gesicht machte Gina Lollobrigida Ende der 1940er Jahre die Filmwelt auf sich aufmerksam. Doch nicht nur ihre Schönheit sollte ihr zum Durchbruch verhelfen, sondern vor allem ihr schauspielerisches Talent, das man nicht nur in Italien zu schätzen wusste. Hollywood zeigte sie zwar erst einmal die kalte Schulter, im zweiten Anlauf gewann sie die Traumfabrik aber doch noch lieb. weiter

Die Rote
In der Studiogarderobe übernachtet veröff. 17. 11. 2009

Eigenständige Ruth Leuwerik

"Die Trapp-Familie" ist Ruth Leuweriks einziger internationaler Erfolg. Die Heimatfilmreihe ist über die deutschen und europäischen Grenzen hinaus erfolgreich. Allein im Jahr 1956 strömen 27 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos. Wenige Jahre später produzieren Richard Rodgers und Oscar Hammerstein ein Musical mit dem Titel "The Sound of Music". 1965 entsteht schließlich die gleichnamige Leinwandadaption (Deutscher Titel: "Meine Lieder - Meine Träume"), die bis heute zu den meist gesehendsten Filmen zählt. Ausgerechnet Hauptdarstellerin Ruth Leuwerik mag "Die Trapp-Familie" nicht. weiter

Oskar Werner in "Fahrenheit 451"
Von Gumpendorf nach Hollywood veröff.  8. 11. 2009

Wechselhafte Karriere: Oskar Werner

An der Pforte zu seinem Grundstück im österreichischen Thallern hängt ein Schild mit der Aufschrift: "Gewähret dass ich ersuche, bitte keine unangemeldeten Besuche!" Oskar Werner gilt als einer der führenden Film- und Theaterschauspieler seiner Generation. Sein exzentrisches Auftreten und selbstzerstörerisches Wesen machen die Zusammenarbeit mit ihm allerdings nicht leicht. Trotz aller Widrigkeiten legt der charismatische Darsteller einen langen Karriereweg zurück, der ihn von der Tristesse des 6. Wiener Bezirks, bis ins Mekka der US-amerikanischen Filmindustrie führt. weiter

Cornelia Froboess
Schluss mit niedlich veröff. 24. 10. 2009

Conny Froboess packt Karriere ein

Wer als Kind zum Star wird, hat es schwer, als Erwachsener ernst genommen zu werden. Oder es bekommt überhaupt keine Angebote mehr, weil es irgendwann keine freche, niedliche Göre mehr ist. Dieses Problem ist Cornelia alias Conny Froboess nicht. Auf der Schlagerbühne und in Filmen feiert sie auch als Teenager große Erfolge. Ihre Solo-LPs und ihre Duette mit Peter Alexander, Rex Gildo und insbesondere Peter Kraus sorgen beim Publikum für gute Laune. Sie und Kraus gelten als Traum-Paar des Showgeschäfts. Gerne würde man die beiden auch privat als Paar sehen. Doch dann der Bruch: 1967 steigt die 23-jährige aus! Sie hat genug von flachen Unterhaltungsfilmen und seichter Schlagermusik. Ihre Fans und Papa Gerhard reagieren verständnislos. Warum hört sie auf, wo alles so gut läuft? weiter
Seite: 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de