Retronews: Doris, bitte geh nicht ans Telefon! | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO News

Doris Day und John Gavin in "Mitternachtsspitzen"
Traumpaar in "Mitternachtsspitzen"

Doris, bitte geh nicht ans Telefon!

Seit dem romantischen Kassenhit "Bettgeflüster" 1959 erfreut sich der sympathische Blindkopf Doris Day immer größerer Beliebtheit. Bald ist sie wieder in einem Film hierzulande zu sehen. Bei "Midnight Lace" handelt es sich aber nicht um eine romantische Komödie, sondern um einen Thriller im Stile von Alfred Hitchcock. Die Film Revue hat ihn sich vorab schon mal angesehen und berichtet darüber in ihrer Ausgabe am 21. Juni 1960.
Von  Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de,  9. Januar 2015

Doris Day und Rex Harrison in "Mitternachtsspitzen"

Doris Day und Rex Harrison in "Mitternachtsspitzen"

Ist Doris Day verrückt?
Im Thriller "Midnight Lace" steht natürlich auch wieder Doris Day als Kit Preston im Mittelpunkt. An ihrer Seite scharen sich zwei höchst prominente Partner: Rex Harrison verkörpert ihren Ehemann Tony und John Gavin den Bauunternehmer Brian Younger. Kit ist eine liebeswerte und glücklich verheiratete Frau. Es fehlt ihr an nichts, bis sie mysteriöse Anrufe mit Morddrohungen erhält.

Zwar sagt ihr Mann ständig, sie solle nicht ans Telefon gehen, doch das Klingeln zieht sie magisch an. Immer öfter schreckt sie zusammen und glaubt sich verfolgt. Eines Tages entgeht sie knapp einem Unfall: ein Eisenträger fällt urplötzlich vom Himmel. Kit ist überzeugt, dass ihn jemand absichtlich hat fallen lassen und wendet sich an Brian, der zufällig in der Nähe steht. Er glaubt ihr sofort und ist damit der erste Mann, der Kits Ängste ernst nimmt und sie nicht als Wahnsinnige abstempelt.

Das Cover mit Doris Day von "Funk und Film" im Januar 1959

Das Cover mit Doris Day von "Funk und Film" im Januar 1959

Thriller oder Komödie?
David Miller inszenierte "Mitternachtsspitzen" ganz im Stile von Alfred Hitchcock. Der Thriller bekam durchwegs gute Kritiken und erhielt 1960 eine Oscar- und Doris Day eine Golde Globe-Nominierung als beste Hauptdarstellerin. Ihre darstellerische Leistung in Hitchcocks "Der Mann, der zuviel wußte" sowie ihre eindrucksvolle Darbietung als reiche Kit Preston in "Mitternachtsspitzen" zählen zu ihren besten Leistungen. Dennoch blieben dem Großteil des Publikums vor allem ihre leichten Unterhaltungsfilme wie "Bettgeflüster" in Erinnerung.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de - 9. Januar 2015
Newsübersicht: KinoFestivalDVDStarsKurznewsRetroNews

Zum Thema

Porträt zu Doris Day

Doris Day

Darstellerin, Produzentin, Musik
Doris Mary Ann Kappelhoff wird 1924 als drittes Kind einer deutsch-amerikanischen Familie geboren. Eine Karriere als Tänzerin bleibt ihr infolge... weiter

Porträt zu Rex Harrison

Rex Harrison

Darsteller
Rex Harrison begann seine Karriere auf der Bühne. Bereits als junger Darsteller gefiel er dem Publikum durch seine gekonnte und pointierte... weiter

Filmplakat zu Bettgeflüster

Bettgeflüster

mehr

Filmplakat zu Der Mann, der zuviel wußte

Der Mann, der zuviel wußte

mehr

Filmplakat zu Mitternachtsspitzen

Mitternachtsspitzen

Kit Preston (Doris Day) ist eine aus reichem Hause stammende, liebenswerte und glücklich verheiratete Frau. Es fehlt ihr an nichts, bis sie mysteriöse Anrufe und sogar... mehr
Gregory Peck spielt Francis Scott Fitzgerald in "Die Krone des Lebens"

Weitere Retronews: Schriftsteller Gregory Peck

Gregory Peck übernimmt in Henry Kings "Die Krone des Lebens" die Rolle des berühmten... weiter
Regisseur Friedrich Ermler in Neue Filmwoche, 1947.

Zu Ehren Friedrich Ermlers

Friedrich Ermler gehört zu den größten Regisseuren der UdSSR. Seit "Die Begegnung"... weiter
Liselotte Köster

Mit Tellerrock und Tütü

Liselotte Köster muss sich nicht in Form bringen, wenn sie für einen Spielfilm... weiter
© 2017 Filmreporter.de