Retronews: Marcel Camus dreht in Saigon | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO News

Daniel Gélin hält Anne Méchard in seinen Armen
"Mort en fraude" verfilmt

Marcel Camus dreht in Saigon

Marcel Camus adaptiert mit "Das Halbblut von Saigon" den Roman "Mort en fraude" (frei übersetzt: "Tod auf Abwegen") von Jean Hougron. In der Vorlage des berühmten französischen Autors geht es um Paul Horcier, der durch charakterliche Schwäche und ungewöhnliche Umstände zum Gesetzlosen wird. Schließlich findet dieser in einem vietnamesischen Dorf Unterschlupf und verliebt sich in die junge Anh (Anne Méchard). Horcier wird in der Leinwandverfilmung von Daniel Gélin verkörpert.
Von  Heiko Thiele, Filmreporter.de, 14. November 2017

Anne Méchard und Daniel Gélin in "Das Halbblut von Saigon"

Anne Méchard und Daniel Gélin in "Das Halbblut von Saigon"

Glück durch Autopanne
Regisseur Marcel Camus suchte weltweit nach der passenden Darstellerin für die Rolle der jungen Vietnamesin Anh. Als der Filmemacher in Saigon von einem Tankstellenwart eine Autopanne beheben ließ, lernte er dessen Tochter Anne Méchard kennen. Kurzerhand engagierte er diese, da sie seinen Vorstellungen eines Mädchens französisch-vietnamesischer Herkunft optimal entsprach.

Camus' Werk weiche stark von Jean Hougrons Romanvorlage ab, wie Film und Frau im achten Heft des Jahres 1957 berichtet. Der moralisierende Ton und das dramatisierte Finale seien nicht allzu gut für die Geschichte gewesen, so das Urteil der die Zeitschrift.

Sorgenvolle Anne Méchard in "Mort en fraude"

Sorgenvolle Anne Méchard in "Mort en fraude"

Goldene Palme und Oscar
Negative Kritiken wie die von Film und Frau verblassen angesichts von Marcel Camus' Erfolgen mit seinem darauffolgenden Spielfilm "Orfeu Negro". Für das Werk erhielt der Regisseur 1959 die Goldene Palme bei den Filmfestspielen von Cannes. Zudem wurde es mit dem Oscar als bester fremdsprachiger Film prämiert. Camus' spätere Filme waren weniger erfolgreich. Ab Anfang der 1970er bis zu seinem Tod im Jahre 1982 inszenierte er überwiegend Fernsehproduktionen.
Heiko Thiele, Filmreporter.de - 14. November 2017
Newsübersicht: KinoFestivalDVDStarsKurznewsRetroNews

Zum Thema

Filmplakat zu Das Halbblut von Saigon

Das Halbblut von Saigon

In Marcel Camus' Adaption von Jean Hougrons Roman "Mort en fraude" spielt Daniel Gélin den Gesetzlosen Paul Horcier. Als dieser in einem... mehr

Porträt zu Anne Méchard

Anne Méchard


Anne Méchard wird durch Zufall von Marcel Camus für dessen Film "Das Halbblut von Saigon" entdeckt. Der Regisseur... weiter
Jean Pierre Melville  bei den Dreharbeiten.

Weitere Retronews: Jean-Pierre Melville wagt viel

1942 feiert Frankreich Vercors' Erzählung "Das Schweigen des Meeres".... weiter
William Holden mit seiner Frau Brenda Marshall.

William Holden über Schauspielerei

Öffentliche Anerkennung ist für den charmanten William Holden unwichtig. Selbst der... weiter
Francoise Arnoul als Thérèse Étienne.

Françoise Arnouls mörderische Liebe

Der zeitgenössische Schriftsteller John Knittel ist in der Filmindustrie sehr beliebt.... weiter
© 2017 Filmreporter.de