Retronews: Brando und Sinatra im Duett | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO News

Marlon Brando mit Gesangskollege Frank Sinatra.
Der Rebell und die Missionarsschwester

Brando und Sinatra im Duett

Marlon Brando wird zum ersten Mal vor der Kamera singen. Anlass ist die Musical-Verfilmung von "Schwere Jungs, leichte Mädchen". Die Komödie erzählt vom New Yorker Ganoven Sky Masterson, der sich in die Heilsarmee-Schwester Sarah Brown verliebt. Wer könnte besser in die Rolle des Ganoven schlüpfen als Brando? Als Filmpartnerin steht ihm Jean Simmons zur Seite. Die Film Revue besuchte das Set und führte ein ausführliches Gespräch mit dem "Endstation Sehnsucht"-Star, das in der Ausgabe vom Mai 1955 veröffentlich wurde.
Von  Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de, 11. Mai 2017

Marlon Brando

Marlon Brando

Marlon Brando als Kinovisionär
In einem äußerst eleganten Anzug erscheint Marlon Brando in den Goldwyn-Studios. Sein Leinwandimage als New Yorker Ganove ist ihm wie auf den Leib geschnitten. Doch dieser Eindruck lässt beim Gespräch nach. Man kommt schnell zu der Überzeugung, dass der 31-jährige Schauspieler einer der hellsten und kritischsten Köpfe Hollywoods ist. Bald kommt auch seine Vorliebe zur Theaterbühne zum Vorschein. Brando sieht die Theatererfahrung als nötige Voraussetzung für eine Leinwandkarriere. Nur auf der Bühne lerne man, sich in den seelischen Zustand der Figuren hineinzuversetzen, und diese überzeugend darzustellen.

Schließlich spricht er aus eigener Erfahrung. Brando spielte bereits "Endstation Sehnsucht" auf der Bühne, bevor er in der Filmfassung erneut in dieselbe Rolle schlüpfte, die ihm zum internationalen Durchbruch verhalf. Jetzt wagt er den Schritt in ein unbekanntes Territorium: dem Tanz und Gesang. Kein geringer als Frank Sinatra steht ihm dabei als Filmpartner zur Seite. Das Ergebnis kann man im kommenden Jahr 1956 in den deutschen Kinos sehen.

Ausnahmetalent der Filmgeschichte
Was die Welt 1955 nur ahnte, hat sich in den vergangenen fünfzig Jahren bewahrheitet. Marlon Brando wurde in der Tat zu einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der Filmgeschichte. Auch auf der Leinwand verliert er nicht seine Authentizität. Die Verschmelzung zwischen seinem wahren Ich und seinen Filmfiguren brachte ihm den Ruf eines 'Bad Boy' ein, gleichzeitig aber auch die Achtung von Kritikern und Publikum.

Für die Rolle in "Schwere Jungs, leichte Mädchen" bekam er damals rekordverdächtige 200.000 Dollar Gage. Das Musical spielte circa 13 Millionen Dollar ein und wurde erwartungsgemäß ein Publikumserfolg. Laut dem Branchenblatt Variety ist der Film der größte Kassenerfolg des Jahres 1955.
Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de - 11. Mai 2017
Newsübersicht: KinoFestivalDVDStarsKurznewsRetroNews

Zum Thema

Porträt zu Marlon Brando

Marlon Brando

Darsteller, Regisseur, Musik
Frank Sinatra nannte ihn wegen seiner unverwechselbaren Stimme "Mr. Mumble". Seit seiner Jugend gilt Marlon Brando als Außenseiter.... weiter

Porträt zu Frank Sinatra

Frank Sinatra

Darsteller, Regisseur, Produzent
Frank Sinatra hatte ein langes, erfülltes und aufregendes Leben. Ihm wurden zahlreiche Affären, außereheliche Kinder und Verbindungen zur Mafia... weiter
Liselotte Köster

Weitere Retronews: Mit Tellerrock und Tütü

Liselotte Köster muss sich nicht in Form bringen, wenn sie für einen Spielfilm... weiter
Das Cover der Neuen Filmwelt im Jahr 1947, 1. Jahrgang, Heft 2.

Europäisches Kino im Kommen

Das kleine Städtchen Locarno in der italienischsprachigen Schweiz ist zur... weiter
James Dean und Julie Harris kommen sich näher

James Deans große Chance

John Steinbecks moderne Kain und Abel-Variante "Jenseits von Eden" wurde mit dem bisher... weiter
© 2017 Filmreporter.de