Retronews: Grace Kellys Weg zum Weltruhm | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO News

Grace Kelly und Cary Grant genießen den Strand in Nizza.
Überwältigende Grazie

Grace Kellys Weg zum Weltruhm

Sie gehört definitiv zu den Stars von morgen: Grace Kelly. Die junge Dame fällt derzeit den Kritikern als wunderschöne und talentierte Schauspielerin auf. Ihre sympathische Art überzeugt auch die Reporter der Zeitschrift Film Revue (9. Jahrgang, 1955) bei einem Treffen in den Paramount-Studios in Hollywood.
Von  Indra Fehse/Filmreporter.de, 24. Januar 2018

Grace Kelly und Stewart Granger bei Außenaufnahmen zu "Green Fire".

Grace Kelly und Stewart Granger bei Außenaufnahmen zu "Green Fire".

Auch zur Konkurrenz freundlich
In ihren bisherigen acht Filmrollen stand Grace Kelly immer an der Seite eines großen männlichen Stars wie Gary Cooper, James Stewart, Clark Gable und Cary Grant. In ihrer letzten Rolle in "Ein Mädchen vom Lande" spielte sie an der Seite von Bing Crosby und William Holden. Für diese Leistung erhielt sie nun eine Oscar-Nominierung.

Die amerikanische Presse ist allerdings der Meinung, dass sie sich gegen ihre stärkste Konkurrentin Judy Garland womöglich nicht durchsetzen kann. Garland feiert mit "Ein neuer Stern am Himmel" eine beeindruckende Rückkehr zum Film und wird schon allein aus diesem Grund wohl mit dem begehrten Preis ausgezeichnet werden. Doch diese Voraussage stimmt Grace Kelly keineswegs traurig. "Es ist für mich ein herrliches Bewusstsein, dass ich mit diesem Film die Theaterbesucher und die Kritiker nicht enttäuscht habe", bestätigt sie gegenüber der Film-Revue.

Grace Kelly und Clark Gable.

Grace Kelly und Clark Gable.

Rückzug aus dem Filmgeschäft
Auch wenn Judy Garland als Favoritin auf den Oscar galt, wies Grace Kelly sie unerwartet in die Schranken. Für ihre Rolle der Georgie Elgin in "Ein Mädchen vom Lande" erhielt sie tatsächlich die populäre Auszeichnung. Nur einen knappen Monat nach der Verleihung 1954 nahm die nunmehrige Oscar-Peisträgerin am Filmfestival in Cannes teil. Während eines Fotoshootings lernte sie ihren zukünftigen Gemahl Prinz Rainier III. von Monaco kennen. Die 'Hochzeit des Jahrhunderts' fand am 19. April 1956 statt und wurde weltweit von rund 30 Millionen Menschen verfolgt.

Ihr Eintritt in das monegassische Königshaus bedeutete das Ende ihrer Schauspielkarriere. Lehnte ihr Ehemann nicht entsprechende Angebote Hollywoods ab, beschwerte sich das Volk Monacos lautstark. Gracia Patricia, wie sie nach ihrer Hochzeit hieß, blieb keine andere Wahl als der endgültige Rückzug aus dem Filmgeschäft. Die gefeierte Schauspielerin und Fürstin Monacos erlag am 14. September 1982 den schweren Verletzungen eines Autounfalls.
Indra Fehse/Filmreporter.de - 24. Januar 2018
Newsübersicht: KinoFestivalDVDStarsKurznewsRetroNews

Zum Thema

Porträt zu Judy Garland

Judy Garland

Darstellerin
Judy Garland galt als Multitalent. Singen, tanzen, schauspielern, alles kein Problem für die hübsche Amerikanerin. Mit Dorothy in "Der Zauberer... weiter

Porträt zu Grace Kelly

Grace Kelly

Darstellerin
Im Jahr 1955 gewann Grace Kelly unerwartet eine Oscar für ihre Rolle in "Ein Mädchen vom Lande". Nur wenige Monate später drehte sie an der... weiter
Natalia Medvedeva und Sergei Lukyanov

Weitere Retronews: Russland auf dem Roten Teppich

Es dauerte sechs Jahre, bis sich Vertreter der russischen Filmindustrie erneut auf den... weiter
Hardy Krüger in "Taxi nach Tobruk"

Deutsches oder französisches Ende?

Als das deutsche Publikum am Premierentag 1961 von "Taxi nach Tobruk" etwas verwirrt... weiter
Gina Lollobrigida

Gina Lollobrigida feiert Nachwuchs

Gina Lollobrigida gehört nicht zu Unrecht zu den schönsten Frauen der Welt. Allein... weiter
© 2018 Filmreporter.de