Retronews - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO News

Friedrich Ermler
Preisgekrönte sowjetische Regisseure veröff. 15. 04. 2016

Sergej Eisensteins Erbe

Im neunten Heft des Jahres 1948 stellt die Filmzeitschrift Neue Film Welt eine Reihe preisgekrönter sowjetischer Regisseure vor, die erst kürzlich mit ihren jeweiligen Werken begeistern konnten. Nach dem Tod von Sergej Eisenstein ("Panzerkreuzer Potemkin") im Februar diesen Jahres könnte Wsewolod Pudowkin das Erbe des einflussreichen Filmemachers weiterführen. weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Anthony Quinn und Shirley Booth in "Hitzewelle"
Hitzige Gefechte in Lousiana veröff. 13. 04. 2016

Anthony Quinn wird's zu heiß

Es gibt schwüle Tage, an denen die Hitze der Katalysator für einen Riesenkrach sein kann. Die Wetterglut reizt, Nerven liegen blank. Ein falsches Wort oder eine unbedachte Handlung kann zum Streit führen. Die Illustrierte Film und Frau berichtet Anfang 1959 über Daniel Manns Drama "Hitzewelle", in dem es an einem heißen Sommertag zum endgültigen Zusammenbruch zwischenmenschlicher Verhältnissen kommt. weiter

Model Christa Wanninger
Christa Wanningers tragisches Ende veröff. 11. 04. 2016

Ingrid Schoeller als Mannequin

In ihrer knappen Rubrik Wer mit wem vermeldet die Zeitschrift Quick am 12. April 1964 eine bevorstehende Zusammenarbeit zwischen Ingrid Schoeller und dem italienischen Regisseur Vittorio Sala. Die Deutsche soll in dessen Verfilmung der Lebensgeschichte eines deutschen Models die Hauptrolle spielen. weiter

Objekt der Begierde: Obrist Merian (Wolfgang Lukschy)
Schrecken des Dreißigjährigen Krieges veröff.  5. 02. 2016

Arthur Maria Rabenalts Geschichtsstunde

In seiner neuesten Regiearbeit "Das Mädchen Christine" führt Arthur Maria Rabenalt den Zuschauer in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges zurück. Der österreichische Filmemacher beschreibt den DEFA-Film als 'Versuch eines historischen Kammerspiels'. Die Handlung basiert auf einem Drehbuch von Frank Clifford und veranschaulicht gleichnishaft die grausame Wahrheit über den Schrecken des Krieges. In welchen Formen und zu welcher Zeit er auch immer wütet: Stets macht er die Menschen zu Trägern des Leides, das er über die Welt bringt. weiter

O.E. Hasse als Gymnasialdirektor Dr. Römer mit seiner Frau
Im Angesicht des Todes veröff.  3. 02. 2016

O.E. Hasse als Schuldirektor

Wir sind mit der Unwissenheit über unsere verbleibende Lebenszeit gesegnet. Die Diagnose einer tödlichen Krankheit kann das mit einem Mal ändern. Von einem solchen Schicksalsschlag handelt das Drama "Solange das Herz schlägt", wie die Illustrierte Film und Frau Anfang 1959 berichtet. Die Tragödie handelt von einem Menschen, der im Angesicht des Todes seine Umwelt viel bewusster wahrnimmt. weiter

Der falsche Mann
Falscher Mann beschuldigt? veröff.  1. 02. 2016

Alfred Hitchcock ohne Honorar

Alfred Hitchcock ("Der Mann, der zuviel wußte") löst ein Versprechen beim seinem ehemaligen Arbeitgeber ein. Nachdem sein Vertrag mit dem Hollywoodstudio Warner Bros. ausgelaufen war, hat er wegen der guten Zusammenarbeit noch eine letzte Produktion zugesagt - sogar honorarfrei. Das Ergebnis ist "Der falsche Mann", der am 2. August 1957 in West-Deutschland erscheint. Henry Fonda ("Krieg und Frieden") und Vera Miles ("Der schwarze Falke") sind in den Hauptrollen zu sehen, wie die Filmzeitschrift Film und Frau in ihrer dritten Vierteljahrsausgabe 1957 berichtet. Das Drehbuch wurde in Zusammenarbeit von Maxwell Anderson und Angus Macphail verfasst und beruht auf einer wahren Begebenheit. weiter
Seite: ... 4 5 6 7 8 9 10 11 [12] 13 14 15 16 17 18 19 20 ...
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de