Retronews - FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

RETRO News

Eine Szene aus "Die Jungfrauenquelle"
Film-Magier aus dem Norden veröff. 17. 01. 2018

Ingmar Bergman - eine lebende Legende

Der schwedische Regisseur Ingmar Bergman schaffte etwas, was nur wenigen Cineasten bisher gelang. Er eroberte nicht nur das weltweite Publikum für das nordische Kino zurück. Viel mehr schuf er eine Kunstform, die in strengen Kunstkinos sowie in erfolgsorientierten Premierenkinos gefeiert wird. Nach der Uraufführung von "Die Jungfrauenquelle" und in Erwartung auf "Das Gesicht", konstatiert das schwedische Filminstitut: "Ingmar Bergman ist in den letzten Jahren der am meisten diskutierte Filmregisseur der Welt geworden". Das Magazin Der Spiegel geht in seiner Ausgabe vom 26. Oktober 1960 dem Rummel um Bergman auf den Grund. weiter
Mehr Hintergrund: KinoDVDStarsInterviewsRetro StarfeaturesFestivals
Sophia Loren in "Stolz und Leidenschaft".
Madrid zu konservativ? veröff. 16. 01. 2018

Sophia Loren in Spanien

Ganz Hollywood liegt Italiens Schauspielerinnen Sophia Loren und Gina Lollobrigida zu Füßen. Jung und talentiert gewinnen sie nicht nur die Sympathien der Männer. Es wird gemunkelt, dass die zwei Frauen in einem Konkurrenzverhältnis zueinander stehen. Es geht um den Titel 'Verführerischste Frau Hollywoods'. Dabei kann eine sinnliche Freizügigkeit auch zu viel des Guten sein. Das Magazin Der Spiegel berichtet am 27. September 1961 über einen kuriosen Zwischenfall mit Sophia Loren in Madrid. weiter

Jean Marais und Christina, die kleine Tochter seines Schlossdieners.
Erholung im Schloss veröff. 15. 01. 2018

Jean Marais entspannt in Paris

Der französische Schauspieler Jean Marais ist ein viel beschäftigter Mann. Neben seiner Arbeit hinter der Kamera und auf der Theaterbühne ist er auch ein begabter Künstler. Das Magazin Film-Revue besucht den gut aussehenden Mann in seinem Schlösschen Marnes-la-Coquette bei Paris und berichtet über dieses Treffen am 5. Februar 1957. weiter

Das Cover der Neuen Filmwelt im Jahr 1948.
Ein roter Westernheld? veröff. 14. 01. 2018

Red Ryder in Zwickmühle

Donald 'Red' Barry ist der zurzeit wohl gefragteste Westernstar in der Hollywood'schen Filmindustrie. Der Beiname 'Red' blieb ihm nach der erfolgreichen Fernseh-Serie "Die Abenteuer des Red Ryders" erhalten. Nun beschert ihm dieser Name allerdings einigen Ärger. weiter

Roberto Rossellini
Das Warten hat ein Ende veröff. 13. 01. 2018

"Rom, offene Stadt" im Kino

Roberto Rossellinis "Rom, offene Stadt" feierte seine Premiere in Italien am 27. September 1945. Gleich war sich die Kritik einig: Das schwarzweiße Opus hat ein neues Kapitel in der Filmgeschichte aufgeschlagen. Der Schweizer Kritiker Martin Schlappner deutet den Film als "erstes Zeugnis über den Widerstand des italienischen Volkes gegen die Deutschen und zugleich als erstes Zeugnis einer Filmkunst, die den Namen Neorealismus erhielt und... den Siegeszug in die Welt antrat". 16 Jahre nach seiner Uraufführung wird "Rom, offene Stadt" nun erstmals in Deutschland gezeigt. Das Magazin Der Spiegel zollt diesem langen Weg des Wartens in seiner Ausgabe vom 22. Februar 1961 Respekt. weiter

Das Cover des Spiegel vom 30. Juni 1954
Hommage an Italiens Hauptstadt veröff. 11. 01. 2018

Vittorio de Sicas Liebesreigen

Vittorio de Sica gilt nicht nur in Italien als Regiewunder. Seine Leistungen in "Fahrraddiebe" und "Das Wunder von Mailand" sind unübertroffen und lassen auf mehr hoffen. Nun präsentiert er sein neuestes Werk "Rom, Station Termini". Doch die Kritiken entsprechen nicht den Erwartungen des Meisterregisseurs. Das Magazin Der Spiegel nimmt am 30. Juni 1954 Stellung. weiter
Seite: 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de